Respektvoll erneuert - mitsamt modernem Lift

Respektvoll erneuert - mitsamt modernem Lift

Seit November 2017 sind alle Publikumsetagen des erneuerten Stadttheaters Langenthal mit einem Lift verbunden. Mit seiner schlichten Modernität fügt er sich respektvoll in die traditionsreiche Umgebung ein.

Der Lift steht im Stadttheater Langenthal wie ein modernes Möbelstück frei im Raum. Die milchigen Glaseinsätze lassen viel Licht durch, aber keine direkten Einblicke zu. Wie alle im Rahmen des Umbaus neu hinzugekommenen Elemente ist das Aufzugvolumen scharfkantig. Es grenzt sich mit einer dezenten Fuge von der alten, von Rundungen geprägten Bausubstanz ab. Dieser fingerbreite Abstand darf als subtiles Zeichen des Respekts gegenüber dem Gebäude und seiner Geschichte interpretiert werden. Das Neue drängt sich nicht in den Vordergrund, ist aber klar als solches lesbar.

Der moderne Lift fügt sich als neues Element in die historischen Räume ein.

Für die Zukunft gerüstet
Dass auch ein traditionsreiches Haus, das im Inventar schützenswerter Bauten aufgeführt ist, erneuert werden muss, gehört zum Lauf der Zeit. Nach den über ein Jahr dauernden Erneuerungsarbeiten ist das Stadttheater Langenthal nun für seine Zukunft gerüstet. Es verfügt über eine zusätzliche Kellerbühne (Theater 49) für kleinere Veranstaltungen und erfüllt alle heute geltenden Anforderungen bezüglich Sicherheit und Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden. Seit dem Umbau und der feierlichen Neueröffnung Ende 2017 sind auch die Personenströme neu geführt und zusätzlich entflochten: Die Gäste strömen vom grosszügigen Vorplatz ins Foyer, das im Rahmen des Umbaus von allen nicht zwingend an diesen Ort gebundenen Funktionen und Einbauten befreit worden ist. Früher erfolgte der Zugang ins Gebäude von der Strassenseite her. Dort befindet sich nun der Verpflegungsbereich, der zuvor, wie auch die Toiletten, dem Foyer 6 angegliedert war.

Der Lift befindet sich im Treppenauge und hält einen kleinen, respektvollen Abstand zur alten Bausubstanz.
 
Der neue Zugang ins 2017 erneuerte Stadttheater Langenthal.

Lift an zentraler Seitenlage
Das Treppenauge bot sich als idealer Ort für die neue Vertikalerschliessung in unmittelbarer Nähe des neuen Haupteingangs an: Ins Gebäude eintretende, in ihrer Mobilität eingeschränkte Besucherinnen und Besucher gelangen direkt zum Lift, der sie auf das ca. einen Meter höher liegende Foyer oder weiter auf das Niveau des Theaterbalkons bringt. Dort sind die stufenfrei erreichbaren Sessel mit wenigen Handgriffen demontierbar und machen je nach Bedarf der benötigten Anzahl Rollstühlen Platz. Das 300 Personen fassende, leicht gegen die Bühne hin geneigte Parkett ist vom Foyer aus stufenlos erreichbar. Der Lift und ein neuer Treppenlauf erschliessen das Untergeschoss mit Garderoben, Toiletten und der Kellerbühne (Theater 49).

Ähnliche Artikel

10. Sep 2019 | Branchennews

Massgeschneiderte Aufzüge

Einzelanfertigungen auf Mass und nach den individuellen Wüns...

Massgeschneiderte Aufzüge

4. Sep 2019 | Branchennews

Kalea A4 Mille – ein vielseitig einsetzbarer ...

Der Kalea A4 Mille ist der leistungsstärkste Aufzug in der P...

Kalea A4 Mille – ein vielseitig einsetzbarer ...

26. Aug 2019 | Branchennews

Liftschacht und Seilbahnmast

Staldenried ist eines jener Walliser Dörfer, deren öffentlic...

Liftschacht und Seilbahnmast

12. Aug 2019 | Branchennews

Senkrechtlift: Nachträglich und einfach insta...

Schwere Einkäufe, ein Kinderwagen, mehr Komfort oder Mühe mi...

Senkrechtlift: Nachträglich und einfach insta...
Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
Architekturprojekte und Expertenprofile