Preiswürdige BIM-Projekte

Preiswürdige BIM-Projekte

Katharina Weber | 31. Oktober 2017 | Digitalisierung

Preiswürdige BIM-Projekte

Die Gewinner des «Arc-Award BIM 2017»
«Die Eingaben haben unsere Erwartungen bei weitem übertroffen», resümiert Jurypräsidentin Birgitta Schock bei der Preisverleihung des «Arc-Award BIM» in der Zürcher Maag Halle. Nachdem der «Arc-Award BIM» letztes Jahr als Experiment mit elf Einreichungen gestartet ist, sind die 24 Eingaben diesen Jahres nicht nur quantitiv, sondern auch qualitativ ein grosser Schritt nach vorne. Die Jury hat aus den vielen preiswürdigen BIM-Projekten in den beiden Schwerpunkten «Kollaboration» und «Innovation» jeweils einen Gold- und einen Silberpreis vergeben.


Kollaboration Gold:
Der Goldpreis für «Kollaboration» ging an die Itten+Brechbühl AG, die bereits letztes Jahr einen «Arc-Award BIM» in Gold gewann. Das Architekturbüro und Generalplanerunternehmen überzeugte die Jury in diesem Jahr mit ihrem Projekt «Headquarters Scott Sports SA» im Freiburgischen Givisiez. Durch den umfassenden und weitreichenden BIM-Einsatz erfüllte das Planerteam die Vorgaben des Bauherrn «Scott Sports» in Bezug auf «Fassade», «Nachhaltigkeit» und «Flexibilität» punktgenau. Weitere Infos zum Projekt

BIM-Modell des Headquarters Scott Sports SA in Givisiez // © Itten+Brechbühl AG



Kollaboration Silber:
Den Silberpreis im Schwerpunkt «Kollaboration» erhielt das Projekt «Büro- und Gewerbehaus, Zürich West». Eingereicht haben es EM2N Architekten aus Zürich. Sie setzten gemeinsam mit Generalplaner «b+p baurealisation» BIM ein, um durchgängig in 3D zu planen, die Planung besser kontrollieren zu können und die Kommunikation unter den Projektbeteiligten zu optimieren. Als besonders nachahmenswert lobte Jurypräsidentin Birgitta Schock die gegenseitige, firmenübergreifende Schulung von Mitarbeitern in den Partnerfirmen. Weitere Infos zum Projekt


Kopfbau des Büro- und Gewerbehauses, Zürich West // © EM2N Architekten AG und b+p baurealisation


Innovation Gold:
Gold im Schwerpunkt «Innovation» holte die Zug Estates AG mit ihrem Projekt «Gartenhochhaus Aglaya». Mittels eines innovativen Wohnungskonfigurators wählten die Käufer der Eigentumswohnungen die Ausstattung selbständig aus. Diese Daten wurden in die BIM-Datenbank importiert und bildeten ein intelligentes Raumbuch. «Das BIM-Modell beinhaltet Informationen, die nicht nur für den Umsetzungsprozess wichtig sind, sondern auch für den anschliessenden Betrieb und die Bewirtschaftung», so die Jury. Weitere Infos zum Projekt


Gartenhochhaus Aglaya in Rotkreuz // © Zug Estates AG


Innovation Silber:
Ebenfalls als besonders innovativ schätzte die Jury die BIM-Anwendung beim Pumpspeicherkraftwerk «Nant de Drance» ein und verlieh den Silberpreis. Die AF-Consult Switzerland AG plante in den Walliser Alpen ein Bauwerk von gigantischem Ausmass: Zwei bestehende Stauseen wurden durch ein unterirdisches Pumpspeicherkraftwerk miteinander verbunden. So können auf einem Gefälle von knapp 400 Metern die Wassermassen vom einen zum anderen Stausee gepumpt werden. Obwohl die Planer das Projekt zu Beginn noch klassisch in 2D gestartet hatten, sattelten sie im laufenden Projekt auf BIM um. Dank der digitalen Planungsmethode konnten sie einerseits das Stollensystem und die unterirdische Kaverne mit den 30 Meter hohen Maschineneinheiten simulieren und so den Felsausbruch minimal halten. Andererseits konnten sie die Informationen der vielen Spezialisten aus den unterschiedlichsten Fachrichtungen wie Fels- oder Hydromechanik, Elektro-, Energie-, Leit-, Hochspannungs- und Haustechnik, Stahlbau oder Tragwerksplanung besser koordinieren. Weitere Infos zum Projekt


Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance // © AF-Consult AG

Aktuellste Artikel

15. Dezember 2017 | Agenda

Focus: «Auf dem Weg zur totalen Vernetzung»

Fokus Swissbau 2018 – Halle 1.0 Süd, Arena, Messe Basel<...

Focus: «Auf dem Weg zur totalen Vernetzung»

15. Dezember 2017 | Agenda

Focus: «Das Gebäude als Dreh- und Angelpunkt ...

Fokus Swissbau 2018 – Halle 1.0 Süd, Arena, Messe Basel<...

Focus: «Das Gebäude als Dreh- und Angelpunkt ...

15. Dezember 2017 | Agenda

Focus: «Neue Perspektiven für den alpinen Rau...

Fokus Swissbau 2018 – Halle 1.0 Süd, Arena, Messe Basel<...

Focus: «Neue Perspektiven für den alpinen Rau...

15. Dezember 2017 | Agenda

Focus: «Die Generationen im neuen Spannungsfe...

Fokus Swissbau 2018 – Halle 1.0 Süd, Arena, Messe Basel<...

Focus: «Die Generationen im neuen Spannungsfe...
 
Copyright © 2001-2017 Docu Media Schweiz GmbH

Preiswürdige BIM-Projekte