Pflegegerechte Gestaltung als gesellschaftliche Aufgabe

Pflegegerechte Gestaltung als gesellschaftliche Aufgabe

Welche baulichen Lösungen sind notwendig, um Badezimmer zu einem angemessenen Ort für die Pflegearbeit zu machen? Mit dieser angesichts der demografischen Entwicklung in Deutschland zentralen Fragestellung befasste sich ein Expertengremium.

Nie zuvor haben Menschen so lange gelebt – und die Lebenserwartung steigt kontinuierlich. Die Konsequenzen daraus: Pflege findet in Deutschland zu 70 Prozent zu Hause statt. Die pflegegerechte Gestaltung des privaten Wohnraums wird also immer bedeutsamer. Insbesondere Sanitärräume bilden dabei eine Schlüsselrolle. Denn gerade das Badezimmer bietet ein hohes Risiko – sowohl für Menschen, die Pflegeunterstützung erhalten, als auch jene, die als Angehörige oder ambulante Pflegekräfte bei der Pflege helfen.

Sicherheit dank Antirutschbeschichtung

In der breit angelegten wissenschaftlichen Untersuchung wurden zahlreiche Informationen zusammengetragen. Aus den Ergebnissen wurden Gestaltungsleitlinien für die Zukunft des Badezimmers als Ort für die ambulante Pflege erarbeitet.

Die Beschichtung lässt sich leicht auftragen

Das Pflegebad muss demnach ergonomisch gestaltet und die Bewegungsfreiheit gewährleistet sein. Zu den Handlungsempfehlungen gehören neben ausreichender Beleuchtung, Hygienefaktoren und minimierten Schwellen auch rutschfeste Bodenbeläge. Denn das Ausrutschen gehört zu den häufigsten Unfallursachen – und zieht oft schwere Verletzungen, leidvolle Krankenhausaufenthalte, langwierige Rehamassnahmen oder sogar den Tod nach sich.

Grip-Box

Doch nur in etwa sechs Millionen der insgesamt 36 Millionen Wohnungen in Deutschland ist ein pflegegerechtes Bad vorhanden. «Und das bei drei Millionen Pflegebedürftigen und einer unaufhaltsamen demografischen Entwicklung», sagt Geschäftsführer Thilo Bräuninger von der Grip Safety Coatings AG. Auch er gehörte zum Expertengremium und wünscht sich eine stärkere Verzahnung von Pflege und Prävention: «Die optimale Gestaltung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.»



Video-Anleitung Antirutschbeschichtung auftragen



Das Produkt GriP AntiRutsch seines Unternehmens trägt einen wesentlichen Teil dazu bei: die einzige weltweit zertifizierte Antirutsch-Beschichtung bietet Sicherheit für verschiedenste Oberflächen. Das Material kann auch als nachträgliche Optimierung im Bad eingebaut werden und bietet einen Mehrwert für Menschen im Alter und mit Handicap.

www.grip-antirutsch.com

Ähnliche Artikel

25. Feb 2019 |

Pflegegerechte Gestaltung als gesellschaftlic...

Welche baulichen Lösungen sind notwendig, um Badezimmer zu e...

Pflegegerechte Gestaltung als gesellschaftlic...

17. Dez 2018 |

Individualisierbare Natur-Rips-Eingangsmatten

Der Eingangsbereich kann – im übertragenen Sinn – als Visite...

Individualisierbare Natur-Rips-Eingangsmatten

14. Dez 2018 |

Aluprofil-Matten für Eingangsbereiche

Gerade in der Winterzeit wird Schmutz an den Schuhen vermehr...

Aluprofil-Matten für Eingangsbereiche

26. Nov 2018 |

Antirutschbeschichtung für Dusch- und Badewan...

Die transparente Antirutschbeschichtung für Dusch- und Badew...

Antirutschbeschichtung für Dusch- und Badewan...
Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
Architekturprojekte und Expertenprofile