Nasse, glitschige Betonflächen für Alt und Jung sicherer machen

Nasse, glitschige Betonflächen für Alt und Jung sicherer machen

Sommerzeit ist Badezeit! Doch in Freibädern und Hallenbädern herrscht fast überall hohe Rutschgefahr. Vor allem rund um die Schwimmbecken, in den Duschen und auf den Wegen zwischen Umkleidekabinen und Gewässern ist es oft nass und glitschig. Was tun?

Das Luzerner Lido gilt als eines der schönsten Seebäder und liegt mitten in der Zentralschweiz. Das Ausflugsziel für Jung und Alt bietet Badespass vor einem atemberaubenden Alpen-Panorama. 45'000 Quadratmeter Fläche, 300 Meter Sandstrand, bei Rekordtemperaturen bis zu 6000 Besucher täglich. Das ist die Bilanz eines der grössten helvetischen Strandbäder. «Wir beobachteten immer wieder, dass bei den Garderoben und vor den Dusch- und Toilettenbereichen eine spiegelglatte Fläche entstand», erinnert sich Marcel Wiesler, Geschäftsleiter der Strandbad Lido AG Luzern. Viele nasse Füsse und tropfende Personen: Der Sichtbetonboden wurde durch die hohe Frequenz zu einer wahren Rutschbahn. «Vor allem für rennende Kinder und ältere Menschen war das ein echtes Risiko in unserem Bad.» Um das Risiko zu minimieren, wurde gehandelt – und für mehr Rutschsicherheit gesorgt.

Auf der Suche nach einer schnellen und pragmatischen Lösung entschied sich der Betreiber für die GriP AntiRutsch Oberflächenbeschichtung. Die wasserbasierte Zwei-Komponenten-Beschichtung ist transparent und lösungsmittelfrei – die Oberfläche wird daher weder verändert noch beschädigt. Auf insgesamt 80 Quadratmetern wurde GriP AntiRutsch Boden aufgetragen, diese Spezifikation garantiert die Rutschsicherheitsklasse R11. Die einzige weltweit zertifizierte Antirutsch-Beschichtung entspricht damit den Anforderungen im kommerziellen Einsatz.

   

Die körnige Fläche bietet richtig guten Halt, davon ist der Lido-Chef Wiesler überzeugt: «Früher bewegte man sich wie auf einer Eisscholle. Unsere Besucher sind heilfroh über diese Veränderung. Ich bekomme viele positive Rückmeldungen.» Und auch die Pflegeleichtigkeit ist im Freibad ein wichtiges Argument: GriP AntiRutsch erfüllt alle gängigen Hygienestandards und ist unempfindlich gegenüber Desinfektionsmitteln. Die Oberfläche kann mit üblichen Bodenreinigern, Hochdruckreinigern und Saugbürstenmaschinen mühelos gereinigt werden.

www.grip-lifesaver.ch


Ähnliche Artikel

14. Apr 2020 | Branchennews

Sicherheit von Patienten im Bewegungsbad erhö...

Im Therapiebecken werden Menschen rehabilitiert und mobilisi...

Sicherheit von Patienten im Bewegungsbad erhö...

27. Mrz 2020 | Branchennews

Bodenebene Duschflächen mit rutschhemmender B...

Die bodenebenen Duschflächen von Kaldewei sind aus edlem Sta...

Bodenebene Duschflächen mit rutschhemmender B...

5. Nov 2019 | Branchennews

Schlittschuhbahn in der Dusche

Wenn Oberflächen nass werden, bergen sie ein grosses Risiko:...

Schlittschuhbahn in der Dusche

30. Jul 2019 | Branchennews

Nasse, glitschige Betonflächen für Alt und Ju...

Sommerzeit ist Badezeit! Doch in Freibädern und Hallenbädern...

Nasse, glitschige Betonflächen für Alt und Ju...
Copyright © 2001-2020 Docu Media Schweiz GmbH

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
Architekturprojekte und Expertenprofile