Licht von oben – massgefertigt aus dem Werk

Licht von oben – massgefertigt aus dem Werk

Weshalb die Zarge bei Oberlichtern keine Nebenrolle spielt und sich der Einsatz von Stufenglas und Elementbauweise bezahlt macht.

Intensive Vorabklärungen, schnelle Bauzeit
Die HP Gasser AG hat sich mehrheitlich auf Oberlichter spezialisiert, die von baulichen Standards abweichen. Die Vorabklärungen sind oftmals aufwändig und detailreich. Bei Sanierungs-Projekten sind teils gar Sondierungen nötig, um bei der Montage keine bösen Überraschungen zu erleben. Allesamt Bemühungen, die durch die schnelle Elementbauweise bei der Montage wettgemacht werden. Ein Fallbeispiel: Im Rahmen der Umnutzung des Trilaparks (ehem. Trilacolor) zum «Gewerbepark Zofingen» drängte sich im vergangenen Sommer eine thermische Sanierung des charakteristisch gezackten Sheddaches (Sägezahndach) auf. Die alten Drahtglasfenster machten einer «oecoline vario» -Verglasung Platz. Bei der Vorsondierung zeigte sich, dass aus statischen Gründen gewisse Betonträger wegen Spannkabel nicht angebohrt werden durften. Um diese neuralgischen Punkte zu umgehen, wurden die teils bis neun Meter langen Fensterelemente im Werk selbststützend konstruiert. Auf der Baustelle selbst ging es dann wiederum flott: Innert sechs Tagen waren die verglasten Dachaufbauten eingesetzt (total 700 m²). Unsere Monteure schafften also über 100 m² am Tag!

   

Weshalb Stufenglas?
Das war auch einer der Gründe, welcher Bauherrschaft und Architekt überzeugte. Gefragt war die arbeitsorganisatorische Rücksichtnahme auf den Fortschritt des Innenausbaus wie auch auf die bereits eingezogenen Mieter (Restaurant, Tanzstudio, Stoffhändler). Vereinfacht gesagt: Das Loch, das am Morgen jeweils im Dach geöffnet wurde, musste am Abend wieder verschlossen sein. Zudem waren von der Bauherrschaft Fensterelemente mit Stufenglas gewünscht – etwas, das noch nicht viele Firmen anbieten. Bei dieser absatzlosen Rahmenkonstruktion läuft das Regenwasser ungehindert ab. Das ist eine wesentliche Verbesserung zur herkömmlichen Variante, wo eine Klemmleiste Glas und Blech abdichtet und so für stehendes Wasser sorgt, welches das Fenster verschmutzt oder sogar in die Konstruktion eindringen kann.

Ähnliche Artikel

2. Dez 2019 | Branchennews

Neues Schulhaus Feld Azmoos mit Dachfenster-E...

In Azmoos, Gemeinde Wartau, wird bis zum Sommer 2020 ein neu...

Neues Schulhaus Feld Azmoos mit Dachfenster-E...

27. Sep 2019 | Branchennews

Lüftung mit schlankem Profil für Strukturglas...

Der Lüftungsflügel «Junto» der Bewilux AG ist dank seiner va...

Lüftung mit schlankem Profil für Strukturglas...

23. Aug 2019 | Branchennews

Rahmenlose Dachfenster für innovative Wohnide...

Zwei Projektvorstellungen zeigen auf, wie die HP Gasser AG r...

Rahmenlose Dachfenster für innovative Wohnide...

13. Mai 2019 | Branchennews

Licht von oben – massgefertigt aus dem Werk

Weshalb die Zarge bei Oberlichtern keine Nebenrolle spielt u...

Licht von oben – massgefertigt aus dem Werk
Copyright © 2001-2020 Docu Media Schweiz GmbH

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
Architekturprojekte und Expertenprofile