Focus: «Neue Perspektiven für den alpinen Raum»

Focus: «Neue Perspektiven für den alpinen Raum»

19. Dezember 2017 | Agenda

Fokus Swissbau 2018 – Halle 1.0 Süd, Arena, Messe Basel
Mittwoch, 17. Januar 2018, 16.00–17.00 Uhr


Über die Hälfte unserer Landesfläche befindet sich im alpinen und voralpinen Raum. Diese Regionen sind einzigartig und wesentlicher Bestandteil der Schweizer Identität. Vielerorts fehlt es jedoch an Perspektiven. Die Klimaerwärmung stellt den Wintertourismus vor grosse Herausforderungen und steigert das Risiko für Naturgefahren. Viele Gemeinden kämpfen zudem mit Abwanderung und deren weitreichenden Konsequenzen. Wie schaffen wir es, gemeinsam neue Perspektiven für den alpinen Raum zu entwickeln? Wie gestalten wir in Zukunft die Zusammenarbeit zwischen den Bergregionen, zwischen «Berg» und «Tal», zwischen der lokalen Bevölkerung, dem Gewerbe, dem Tourismus und den Entscheidungsträgern aus der Politik?

Teilnehmer:
• Mario Botta, Architekt
• Mario Cavigelli, Regierungsrat Kanton Graubünden CVP, Vorsteher Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement Graubünden
• Damian Jerjen, Kantonsplaner/Dienstchef Dienststelle für Raumentwicklung Kanton Wallis
• Daniel Müller-Jentsch, Senior Fellow Avenir Suisse

Moderation: Mario Grossniklaus, SRF

Anmeldung hier



Aktuellste Artikel

19. April 2018 |

Klarheit mit Tradition

Den Hotelneubau Bühelwirt gestalteten Pedevilla Architekten ...

Klarheit mit Tradition

18. April 2018 | Branchennews

Polymer- und Edelstahlrinnen aus einer Hand

Die Fischer & Cie AG in Langnau i.E. bietet ein sehr umfangr...

Polymer- und Edelstahlrinnen aus einer Hand

17. April 2018 | Branchennews

Klare Signaletik schafft Sicherheit

Wege finden mit neuen Design-Lösungen. Komplexe architektoni...

Klare Signaletik schafft Sicherheit

16. April 2018 | Agenda

Der Arc-Award 2018 ist lanciert: Jetzt Projek...

Der Schweizer Architekturwettbewerb Arc-Award wird dieses Ja...

Der Arc-Award 2018 ist lanciert: Jetzt Projek...
 
Copyright © 2001-2018 Docu Media Schweiz GmbH

Focus: «Neue Perspektiven für den alpinen Raum»