ETH Forum Wohnungsbau 2019: Land nutzen!

ETH Forum Wohnungsbau 2019: Land nutzen!

mgt | 21. Februar 2019 | Agenda

Internationale Jahres-Fachtagung ETH Forum Wohnungsbau 2019: Land nutzen! Wie Städte gerechter wachsen und lebenswert bleiben können



Um Arbeit, Freizeit und Wohnen möglichst nahe zu verbinden, zieht es immer mehr Menschen in Städte und ihre Agglomerationen. Vielerorts wird in die Fläche expandiert, die Schweiz hingegen möchte das prognostizierte Arbeitsplatz- und Bevölkerungswachstum vor allem durch die Transformation bereits bebauter Flächen absorbieren. Eine schwierige Aufgabe, zumal das 1980 vom Souverän angenommene Raumplanungsgesetz heute noch ein Vollzugsdefizit aufweist. Sichtbare Folgen sind Wohnungsnot an zentralen Lagen und wachsender Leerwohnungsbestand in der Peripherie. Hinzu kommt, dass die Mobilität an ihre Grenzen stösst. Um lebenswert zu bleiben, müssen Stadträume gerechter wachsen.

Das diesjährige ETH Forum Wohnungsbau analysiert die Problemfelder und geht der Frage nach, wie eine Stadt wachsen soll und gleichzeitig lebenswert bleiben kann.

Termin: 5. April 2019, ETH Zentrum (Hauptgebäude), Auditorium Maximum

Tagungsprogramm als PDF

Weiterführende Informationen und Online-Anmeldung


Format
1 Keynote, 3 Podien – mit Publikumsbeteiligung

Referentinnen und Referenten 2019
Prof. Dr. Saskia Sassen, Columbia University New York – Keynote
Prof. Dr. Ulrich Weidmann, Vizepräsident ETH Zürich - Grusswort
Corine Mauch, Stadtpräsidentin Zürich
Jacqueline Badran, Nationalrätin SP
Wilhelm Natrup, Amt für Raumentwicklung Kanton Zürich
Prof. Dr. iur. Daniela Thurnherr, Universität Basel
Claudio Acioly, UN-Habitat, Nairobi
Michael Emmenegger, Analyse und Management von sozialen Prozessen, Zürich
Louis Schulz, Assemble Studios, London
Prof. Weijen Wang, University Hong Kong
Prof. Christian Werthmann, Leibniz Universität Hannover
Dr. Marie Glaser, ETH Wohnforum – ETH CASE
Prof. Hubert Klumpner, ETH Wohnforum – ETH CASE
Dr. Jennifer Duyne Barenstein, ETH Wohnforum – ETH CASE
Sibylle Wälty, ETH Wohnforum – ETH CASE
Dr. Tanja Herdt, ETH Wohnforum – ETH CASE

ETH Wohnforum – ETH CASE
Das 1990 gegründete ETH Wohnforum – ETH CASE (Centre for Research on Architecture, Society & the Built Environment) ist eine Forschungsstelle für interdisziplinäre Wohn- und Stadtforschung am Departement Architektur der ETH Zürich. Die Projekte bearbeiten das Thema Wohnen als vielschichtiges historisches, kulturelles und gesellschaftliches Phänomen vor dem Hintergrund aktueller Siedlungs- und Stadtentwicklung. Die Forschung zum Thema Wohnen wird durch eine sozial- und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit formgebenden Prozessen und Methoden der Planung, des Unterhalts und der Bewirtschaftung von Infrastruktur und Wohnbauten ergänzt.

Die Forschung am ETH Wohnforum – ETH CASE ist grundlagen- und anwendungsorientiert. Erkenntnisse werden in Fachpublikationen, in der Lehre, an Fachtagungen und wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert.

Die 2005 erstmals durchgeführte ganztägige Fachtagung ETH Forum Wohnungsbau gilt als wichtigste Veranstaltung der ETH zum Thema Wohnen, Siedlungs- und Stadtentwicklung. Sie findet jeweils im Frühjahr in Zürich statt.


Aktuellste Artikel

24. Mai 2019 | Agenda

Ingenieurbauten im Italien der Nachkriegszeit...

Der Einsturz des Polcevera-Viadukts in Genua hat die Ingenie...

Ingenieurbauten im Italien der Nachkriegszeit...

24. Mai 2019 | Branchennews

Orientierungsschule in Riaz – Nachhaltigkeit ...

Beim Bau der Orientierungsschule spielte Nachhaltigkeit eine...

Orientierungsschule in Riaz – Nachhaltigkeit ...

23. Mai 2019 | Branchennews

Neue Farbwelten für die Architektur

Farbe ist ein entscheidendes Element in der Gestaltung. HGC ...

Neue Farbwelten für die Architektur

21. Mai 2019 | Szene

Wohnungsbau von Pool Architekten

Das Buch «Poolologie des Wohnens» zeigt mit reichem Bildmate...

Wohnungsbau von Pool Architekten
Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

ETH Forum Wohnungsbau 2019: Land nutzen!