«Der modernen Küche angepasst»

«Der modernen Küche angepasst»

Katharina Weber | 28. Oktober 2019 | Szene

Seit über hundert Jahren stellt V-Zug hochwertige, innovative Haushaltsgeräte her. Peter Kurmann, Produktmanager für den Schweizer Markt, ist seit dreissig Jahren bei V-Zug tätig und kennt sich bestens aus mit spiegelverglasten Combi-Steamern, obligatorischen Energieetiketten und allgemeinen Küchentrends.



Peter Kurmann hat in seiner 30jährigen Laufbahn bei V-Zug zahlreiche Stationen durchlebt. Aktuell ist der gelernte Möbelschreiner als Produktmanager für den Schweizer Markt zuständig. Foto: V-Zug AG


In welche Richtung entwickeln sich die aktuellen Tendenzen bei der Küchengestaltung?
Die Rolle der Küche hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Die moderne Küche integriert sich im Wohnraum und wird zum Treffpunkt im Haus, wo man auch gemeinsam innerhalb der Familie oder auch mit Freunden leckeres Essen zubereitet. Man kocht zuhause als Gastgeber in offenen Küchen und gesellt sich gleichzeitig zu seinen Gästen. Im Gegensatz zu früheren Jahren, als der Koch oder die Köchin separiert von den Gästen alleine in der Küche etwas brutzelte. Damals waren die Küchen alle recht ähnlich und das Design war nicht sonderlich wichtig.

Das hat sich mit der Integration der Küche zum Wohnraum geändert. Die Gestaltung der Geräte ist zentral und muss sich dem modernen Stil des Wohn- oder Esszimmers anpassen. Das Grunddesign der V-Zug-Geräte besteht aus elegantem Spiegelglas, das sowohl in eine dunkle als auch in eine helle Küche passt und sich unaufdringlich ins Gesamtbild einfügt.


Das Design der V-Zug- Geräte basiert auf elegantem Spiegelglas. Hier werden Combi-Steamer, Backofen und Wine-Cooler miteinander kombiniert. Foto: V-Zug AG


Energiesparen wird immer wichtiger. Welche Bestrebungen unternimmt V-Zug in dieser Hinsicht?
Ökologische Aspekte geniessen bei V-Zug obersten Stellenwert. Der Markt ist durch die heutigen obligatorischen Energieetiketten sehr transparent, so dass der Endkunde die Geräte einfach und bequem miteinander vergleichen kann. Auch einzelne Kantone und Regionen haben in ihren Bauvorschriften festgelegt, dass nur Geräte in den besten Energie-Klassen eingesetzt werden dürfen.

Für uns als Schweizer Marktführer ist es selbstverständlich, dass wir Geräte in der höchsten Energie-Effizienz-Klasse anbieten können.


«Ökologische Aspekte geniessen bei V-Zug obersten Stellenwert.»




Was genau ist ein Zugorama?
Ein Zugorama ist ein öffentliches Ausstellungscenter, in dem wir für all unsere Produkte kostenlose Beratungen und Dienstleistungen anbieten. Für den Kunden ist es wichtig, die Produkte anzufassen, die Türen zu öffnen und zu schliessen. Schliesslich wird er das Gerät die nächsten zwölf bis fünfzehn Jahre fast täglich bedienen. Da lohnt es sich, in Qualität zu investieren. Doch diese subtilen Qualitätsunterschiede kann man auf Bildern nicht erkennen, die muss man erleben und spüren. Für ein persönliches Beratungsgespräch in einem unserer zehn Zugoramas bietet es sich an, einen Termin zu vereinbaren.


In einem der zehn Ausstellungszentren von V- Zug, dem Zugorama, können Interessierte alle V-Zug-Geräte testen und sich von kompetenten Mitarbeitern beraten lassen. Foto: V-Zug AG


Worauf sollten Architekten und Planer bei der Gestaltung einer Küche besonders achten?
Die Küchen sind heute sehr individuell, es gibt mittlerweile sehr viele Möglichkeiten im Vergleich zu früher, als man zum Beispiel für einen Dunstabzug nur zwischen einer Auszug- oder Klappen-Haube wählen konnte.

Heute wünschen viele Bauherren freistehende Kochinseln mit sogenannten Down-Drafts, also in das Kochfeld integrierter Dunstabzug. Da hierbei die Luft nach unten hin abgesaugt wird, muss diese Option schon frühzeitig angedacht werden. Die Planer sollten natürlich in allererster Linie die Bedürfnisse des Kunden berücksichtigen und frühzeitig die Geräte in die Raumplanung integrieren.


Ideal für freistehende Kücheninsel: Im Fusion-Kochfeld ist der sogenannte Down-Draft-Dunstabzug integriert. Foto: V-Zug AG


Letztes Jahr gewann V-Zug beim Wettbewerb Architects’ Darling zwei Goldpreise, einen davon in der Kategorie «Innovation». Was ist bei V-Zug besonders innovativ?
Der Gold-Award «Innovation» hat uns besonders gefreut, da wir uns seit jeher bemühen, mit unseren Produkten einzigartig zu sein und einen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern zu beweisen.

Das Thema Wärmepumpentechnologie ist ein typisches Beispiel für unsere Innovationskraft. Diese Technologie haben wir in vier verschiedenen Gerätekategorien integriert. Zuerst bei den Wäschetrocknern: Schon bevor innerhalb der EU die Effizienz-Klasse A gefordert wurde, hatten wir bei V-Zug einen Trockner entwickelt, der diese Anforderungen erfüllte.

Im Anschluss haben wir eine Weltneuheit beim Waschautomat entwickelt. Mit diesem liegen wir heute bei einer Energieklasse von «A+++ -50%» an der Spitze, und sogar beim Geschirrspülen haben wir das Modell Adora SL WP mit dieser Technologie in der allerbesten Energieklasse.

Bei der vierten Innovation handelt es sich um ein Produkt aus der Textilpflege. Der Refresh-Butler ebenfalls mit Wärmepumpentechnologie eliminiert Keime und Geruchsbakterien aus den Textilien mithilfe einer Photokatalyse, für den Anwender das Programm «Hygienisieren».

V-ZUG AG

Industriestrasse 66

6300 Zug

Schweiz

Tel. 058 767 67 67

Fax 058 767 61 67

Aktuellste Artikel

15. November 2019 | Agenda

Narrative von Territorien im S AM Basel

Im Fokus der Ausstellung «Unterm Radar» steht die Recherche ...

Narrative von Territorien im S AM Basel

12. November 2019 | Agenda

Kunstausstellung Winterthur

Das Kunst Museum Winterthur und die Kunsthalle Winterthur la...

Kunstausstellung Winterthur

12. November 2019 | Branchennews

Motorisierte Brandschutzschalter

Die Brandschutzschalter «Aweso StopFlamm EI 30» sind von der...

Motorisierte Brandschutzschalter

12. November 2019 | Branchennews

Dämmplatte mit integriertem Brandschutzriegel

Für den vollflächigen Einsatz an der Fassade konzipiert. Die...

Dämmplatte mit integriertem Brandschutzriegel
Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

«Der modernen Küche angepasst»