Das KKL Luzern neu interpretiert: Vernissage, 6. Dezember

Das KKL Luzern neu interpretiert: Vernissage, 6. Dezember

29. Nov 2019 | Agenda

Miriam Sturzenegger, Essay on Constructed Space, 2017, Ausstellungsansicht Galerie Bob Gysin, Zürich, Foto: Samuel Weber
Miriam Sturzenegger, «Essay on Constructed Space» , 2017, Ausstellungsansicht Galerie Bob Gysin, Zürich
Foto: Samuel Weber

Architektur und raumbildende Prozesse sind wiederkehrende Themen in Miriam Sturzeneggers Arbeit. Ihre minimalen Setzungen werden von den haptischen, sinnlichen Eigenschaften der präzise gewählten Materialien geprägt.

Die Künstlerin hat für ihre Ausstellung im Kabinett des Kunstmuseums Luzern die Installation «Palindrome for Managed Conditions» entwickelt. Ihre Arbeit leitete sie von der Architektur des KKLs, geplant von Jean Nouvel, und der städtebaulichen Geschichte des Ortes ab.

Die Künstlerin greift dabei nicht nur den White Cube als dominierende Architektur auf. Sie betrachtet auch die unsichtbaren baulichen Aspekte des Gebäudes. Dazu gehört der Baugrund, der im 19. Jahrhundert aus Sumpfgelände gewonnen wurde und dementsprechend wenig stabil ist, oder die Lichtplanung der Ausstellungsräume des Kunstmuseums Luzern.

So gibt uns Miriam Sturzenegger Einblick in die Deckenkonstruktion, in die Struktur der Lichtquellen und den freien Himmel. Zwei hohe Doppel-Dreiviertelsäulen zitieren als typische Stütze ein grundlegendes Bauelement und betonen die Vertikale. Gleichzeitig erinnern sie an Betonbohrpfähle, wie sie zur Verankerung im Boden genutzt werden. Das gewählte Gussverfahren unterstützt diesen Ausdruck durch Spuren von Ton und Sand auf den Oberflächen.

Die Kabinettsausstellung «Palindrome for Managed Conditions» wird gleichzeitig mit der Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen 2019 eröffnet.

An der Vernissage wird auch der Ausstellungspreis der Kunstgesellschaft vergeben. Deren Gewinner wird im folgenden Jahr die Kabinettausstellung im Kunstmuseum Luzern einrichten.



Miriam Sturzeneggers Arbeit wird im KKL ausgestellt
Miriam Sturzeneggers Arbeit wird im KKL ausgestellt.


Miriam Sturzenegger
«Palindrome for Managed Conditions»

Vernissage:
Freitag, 06. Dezember 2019, 18.30 Uhr


Ausstellungsdauer
7. Dezember 2019
bis 9. Februar 2020

Kunstmuseum Luzern
Europaplatz 1
6002 Luzern

Öffnungszeiten:
Di-So 11–18 Uhr
Mi 11–20 Uhr

Aktuellste Artikel

20. Jul 2020 | Szene

Gateways to New York: Othmar Ammann und seine...

Die Geschichte des grossen Schweizer Ingenieurs Othmar H. Am...

Gateways to New York: Othmar Ammann und seine...

17. Jul 2020 | Szene

Eyes that Saw. Architecture after Las Vegas.

Dieses Buch präsentiert eine Sammlung reich bebilderter Essa...

Eyes that Saw. Architecture after Las Vegas.

13. Jul 2020 | Szene

Exklusiv Europabrücke

Auf Umwegen durch Zürich-Altstetten.

Exklusiv Europabrücke

4. Jul 2020 | Digitalisierung

E-Mitwirkung in der Raumplanung

Wie können Mitwirkungsverfahren durch die Digitalisierung be...

E-Mitwirkung  in der Raumplanung
Copyright © 2001-2020 Docu Media Schweiz GmbH

Das KKL Luzern neu interpretiert: Vernissage, 6. Dezember