Ballfang ohne Blickfang

Ballfang ohne Blickfang

Ballfangnetze werden in erster Linie als Gebrauchsarchitektur entworfen. Drahtseilnetze erlauben es den Planern von Sport- und Spielplätzen aber auch, keine Abstriche bei der Ästhetik machen zu müssen.


Webnet-Ballfangnetz auf dem Sportplatz La Tuilière in Lausanne
La Tuilière, Lausanne


Mehrere Projekte in der Westschweiz verdeutlichen das grosse Potential von Edelstahlnetzen im Sportplatzbau. Mit «La Tuilière» ist in Lausanne ein neues Fussballparadies entstanden. Neun Natur- und Kunstrasenplätze bieten den städtischen Klubs und der Nachwuchsauswahl des Team Vaud perfekte Trainingsbedingungen. Die eleganten und unscheinbaren Ballfangnetze sorgen dafür, dass der Eindruck eines grenzenlosen Landschaftsparks entsteht.


Webnet-Ballfangnetz auf dem Sportplatz La Tuilière in Lausanne
La Tuilière, Lausanne


Auf dem Sportplatz der Sekundarschule in Riaz hingegen setzt der Ballfangzaun die spektakuläre Berglandschaft von Gruyère in Szene und tritt selbst unauffällig in den Hintergrund. In beiden Fällen findet das Drahtseilnetz Webnet von Jakob Rope Systems Verwendung.


Webnet-Ballfangnetz auf dem Sportplatz der Sekundarschule Riaz
Sportplatz der Sekundarschule Riaz


Die Verwendung von Seilnetzen aus Edelstahl für Ballfangzäune bietet einige Vorteile. Neben der zurückhaltenden ästhetischen Wirkung entstehen bei Seilnetzkonstruktionen, im Gegensatz zu Maschendrahtgeweben, praktisch keine metallischen Geräusche bei eintreffenden Körpern. Die Konstruktionen aus hochwertigem Edelstahl sind extrem widerstandsfähig und wartungsarm, wodurch ihre positiven ästhetischen und akustischen Eigenschaften über Jahre hinweg erhalten bleiben.


Webnet-Ballfangnetz auf dem Sportplatz der Sekundarschule Riaz
Sportplatz der Sekundarschule Riaz


In Riaz, in Lausanne und bei einem weiteren Projekt in Nyon wurde erstmals eine neu entwickelte Konstruktionsweise verwendet. Dank unterschiedlicher Maschengrössen innerhalb desselben Netzes wurden die Netze für den Einsatz als Ballfang optimiert. Im unteren Netzbereich, wo mehr Bälle abgefangen werden, ermöglichen engere Maschen eine höhere Steifigkeit des Netzes und reduzieren dessen Besteigbarkeit. Gegen oben lassen grössere Maschen das Netz hingegen transparent und filigran wirken.

Webnet-Ballfangnetz mit progressiven Maschen
Webnet mit progressiven Maschen


Zu guter Letzt ist die neue Konstruktionsweise eine günstige Lösung. Die geringere Knotenzahl pro Quadratmeter Netzfläche und die niedrigen Wartungskosten des langlebigen Edelstahlnetzes resultieren unter dem Strich in einer preiswerten Anlage, die langfristig ästhetisch und geräuscharm ist.

Produkt:
Ballfangnetze

Ähnliche Artikel

14. Jun 2019 | Branchennews

Ballfang ohne Blickfang

Ballfangnetze werden in erster Linie als Gebrauchsarchitektu...

Ballfang ohne Blickfang

24. Apr 2019 | Branchennews

Elegante Sicherheit mit Seilnetzen

Der neue Katalog Webnet N Safety präsentiert die ganze Bandb...

Elegante Sicherheit mit Seilnetzen

30. Okt 2018 | Branchennews

Elegante Edelstahl-Seilnetze

Der Rundweg auf der Insel Eldhusøya ist ein spektakulärer Au...

Elegante Edelstahl-Seilnetze

2. Jul 2018 | Branchennews

«X-LED» Lichtdecke am World Conference Center...

Eine geschwungene Lichtdecke aus «X-LED» von Carl Stahl Arch...

«X-LED» Lichtdecke am World Conference Center...
Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
Architekturprojekte und Expertenprofile