Aluprofil-Matten für Eingangsbereiche

Aluprofil-Matten für Eingangsbereiche

Gerade in der Winterzeit wird Schmutz an den Schuhen vermehrt ins Gebäude getragen. Die Aluprofil-Matten von CWS eignen sich für Innen- und Aussenbereiche. Sie werden überall dort eingesetzt, wo bereits ein Mattenbett vorhanden ist. Schmutz und Nässe fallen durch die Profile und werden nicht weitergetragen. Anschliessend können sie durch das Aufrollen der Matten problemlos aus dem Mattenbett entfernt werden.

Individuelle Konfiguration des Mattensystems (Bild: CWS-boco Suisse SA)
Individuelle Konfiguration des Mattensystems (Bild: CWS-boco Suisse SA)

Bei der Auswahl der Eingangsmatte sind zwei Kriterien entscheidend: der Einsatzort und die anfallende Schmutzart. Darum gibt es die CWS Aluprofil-Matten in zwei verschiedenen Einlagen, drei Bauhöhen sowie zwei Materialstärken. Dadurch lässt sich das Mattensystem individuell konfigurieren.

Kriterium Schmutzart
  • Für Aussenbereiche eignen sich, aufgrund ihres wetterfesten und robusten Materials, die Matten mit Casettenbürsteneinlagen. Zusätzlich verfügen sie über rutschhemmende Eigenschaften nach DIN 51130.
  • Für das Gebäudeinnere oder überdachte Aussenbereiche sind die Eingangsmatten mit Ripseinlagen besser geeignet. Sie sorgen für saubere Innenbereiche und einen harmonischen Gesamteindruck.

  • Eingangsbereich mit CWS Aluprofil-Matten (Bild: CWS-boco Suisse SA)

    Kriterium Einsatzort
    Je nach Belastung und Besucherfrequenz kann bei CWS zwischen zwei verschiedenen Materialstärken ausgewählt werden.
  • Variante 1 (für normale bis starke Belastung): für bis zu 2000 Begehungen/Tag, geeignet für die Befahrung mit Rollstühlen, Kinderwagen und Transportkarren.
  • Variante 2 (für starke bis extreme Belastung): ab 2000 Begehungen/Tag, geeignet für die Befahrung mit PKW und Hubwagen.

  • Zur Broschüre hier entlang!
    Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

    Die führende Schweizer Informationsplattform für Bauprodukte,
    Architekturprojekte und Expertenprofile