VEKA AG im Architektur-Jahrbuch 2018

VEKA AG im Architektur-Jahrbuch 2018

Kunststofffenster aus VEKA-Profilen
Für die Produktion, Lieferung und Montage der Fenster und Fenstertüren im espacefusion betraute man den Schweizer VEKA-Partner Firma Noël Ruffieux & Fils SA, Epagny. Das Profilsystem SOFTLINE 82 erwies sich als ideal für dieses Projekt. Seine leistungsstarken Eigenschaften erlaubten es, auf die unterschiedlichen technischen Anforderungen von Neubau und Renovation einzugehen. Des Weiteren entsprachen die möglichst grosszügigen rechteckigen Konstruktionen den ästhetischen Vorstellungen der Architekten. Insgesamt wurden 831 Fenster und Fenstertüren in Standard- und Spezialgrössen montiert. Deren hochdämmende Mehrkammer-Geometrie mit einem U-Wert bei 0.7 W/m²K und einem Schallschutzwert bei 38 dB entspricht dem geforderten ökologischen Standard, die 25 mm-Schwellen machen die Fenstertüren behindertengerecht.

  Architekturprojekte

Der moderne Gebäudekomplex «espacefusion» liegt mitten im gewachsenen Juraquartier in Fribourg und ist an eine der wichtigsten Verkehrsadern der Kantonshauptstadt angebunden. Seit 1996 lag das Industriegelände der ehemaligen ...

VEKA AG Vertriebsbüro Schweiz

Staubstrasse 1

8038 Zürich

Schweiz Karte

Tel. 052 335 05 77

Fax 052 335 05 76

Alle Inhalte der Firma
VEKA AG Vertriebsbüro Schweiz

Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details für VEKA AG im Architektur-Jahrbuch 2018.