Sottas SA

Stahlbau

Sottas-Stahlbau umfasst die Planung und Herstellung von Tragkonstruktionen für Aufstockungen, Bürogebäude, Flughäfen, Ausstellungs- und Einkaufszentren, Gebäude für die öffentlichen Dienste, Schulen und Universitäten, Sportgebäude, Turnhallen, Stahlbau im Bau, Strasseninfrastruktur wie Brücken, Passerellen, Stege, Gebäude für die Uhrenindustrie, Biotech und Produktion

Glasfassaden

Sottas stellt Glasfassaden und Pfosten/Riegel-Fassadenkonstruktionen her. Deshalb eigenen sich Metall/Glasfassaden aufgrund der bauphysikalischen Eigenschaften bei energetischen Renovationen und Neubauten.

 News (1)

Sottas – «All in one»

Sottas – «All in one»

Jedes Gebäude mit einer Stahlbaukonstruktion braucht eine schützende Hülle. Die Fassadenbekleidung übernimmt diese Funktion und schützt sowohl Tragkonstruktion als auch Personen vor Witterungseinflüssen. Die Fassade ist das Gesicht des Gebäudes.

 Firmenporträt von Sottas SA

Mit über 30 Jahren und mehr als 300 Mitarbeitern ist die Sottas AG als Familienunternehmen im Stahl- und Fassadenbau tätig. Durch die langjährige Erfahrung und der Einsatz modernster Technik ist die Unternehmung gerüstet jede Herausforderung und Problemstellung seiner Kunden zu lösen und zu realisieren.

Video der Sottas SA


Engineering
Die Ingenieure der Sottas AG beraten und führen statische und thermische Berechnungen, Feuerresistenz, sowie Erdbeben- und Einbruchsicherheit durch. Die Entwürfe und alle Arten von Stahl- und Fassadenkonstruktionen werden optimiert Wobei das technische Know-how in der Planung mit der Fertigungsqualität in der Herstellung und Montage kombiniert werden.

Technisches Büro
Mit modernster Software werden die Entwürfe in 2D und 3D umgesetzt. Durch eine spezielle Logistik wird die Herstellung ausgeführt und kontrolliert.

Produktion
Hochqualifizierte Mitarbeiter arbeiten mit modernsten Geräten und Werkzeugen auf einer Fläche von mehr als 26’000 m2 in den verschiedenen Bereichen wie Stahlbau, Aluminium, Edelstahl und Oberflächenbehandlung.

Transport, Montage
Für den Transport stehen eigene Fahrzeuge zur Verfügung. Zwischen 70 und 100 Monteure sind in der in der ganzen Schweiz tätig. Die Monteure führen die Montage entsprechend der «Sottas-Philosopie» mit höchster Qualität aus.

  Architekturprojekte

Um innerhalb des dichten städtebaulichen Kontextes westlich des Plainpalais ein umfangreiches und komplexes Raumprogramm zu organisieren, entschieden sich die Architekten für eine unterirdische Anordnung der grossen Ausstellu...

Text: Renzo Stroscio Radikale Nüchternheit Das neue Kantonale Kunstmuseum (MCBA) in Lausanne stammt aus der Feder des Architekturbüros Barozzi Veiga. Der Monolith aus Backstein erinnert an die bedeutende Geschichte des ...

Die Armee hatte in den 70er Jahren einen grossen Bedarf an neuen Mehrzweckbauten und hat dafür 2 Hallentypen entwickeln lassen. Die Mehrzweckhalle Payerne entspricht dem Typ 71 und wurde als eine der ersten Hallen nach 40 Jah...

EXTENSION DU COMPLEXE SCOLAIRE DU MOTTIER LE MONT-SUR-LAUSANNE BUREAU D’ARCHITECTURE graf & rouault architectes La commune du Mont-sur-Lausanne, confrontée à la double problématique d’une augmentation importante de sa pop...

Exigences fonctionnelles, contraintes techniques, identité corporative, plébiscite des riverains et des autorités et qualité environnementale, tels étaient les défis du projet. Le site de Romont permettait de réaliser un r...

Die Ecole polytechnique fédérale de Lausanne erweiterte im Jahr 2010 ihren Campus um das Rolex Learning Center. Es beherbergt die Bibliotheken und Mediatheken der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne sowie zwei Cafeterias...

Nachdem die alte Verkleidung aus vorgefertigten Fassadenteilen entfernt wurde, konnte das Gebäude Rhône 30 mit einer neuen, schuppenartigen Glashaut umhüllt werden, die auf die Rade, den Genfer See und das Seebecken ausgerich...

Das Gebäude ist der erste Bau eines geplanten «Campus» für die Erforschung und Entwicklung von Getränkesystemen und fügt sich in dessen Konzept ein. Das markante Gebäude trägt seine Funktion als Innovationszentrum gegen ausse...

Die Mall, das neue Wahrzeichen des Bahnhofs Der hinter der Südfassade des Bahnhofs neu entstandene, mit Glas ausgestattete und über alle Etagen offene Raum birgt eine Vielzahl von Geschäften sowie das SBB Verkaufszentrum, da...

Das Gebäude wurde bis auf die Tragkonstruktion aus Beton vollständig rückgebaut. Eines der architektonischen Konzepte war es, die Fassade so weit wie möglich zu öffnen, um möglichst viel natürliches Licht hereinzulassen. M...

Le CUTR-CHUV de Sylvana occupe un ancien sanatorium construit en 1916 à Epalinges, sur les hauts de Lausanne. La nouvelle toiture optimisée joue des contraintes techniques et de gabarit, par une forme organique multipliant le...

Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details von Sottas SA.