Gegen Feuer, Wind und Wetter müssen Bauwerke mit moderner Fassadenarchitektur gesichert werden. Bei der Gebäudeplanung besonders zu beachten sind die bauphysikalischen Disziplinen, wie Wärmeschutz, Feuchteschutz und Konzepte zur Vermeidung von Wärmebrücken. Das differenzierte Anforderungsprofil verlangt nach einem Werkstoff mit aussergewöhnlichen Eigenschaften.

Mit Foamglas stehen innovative Systeme zur Verfügung, die auch das Wärmebrückenproblem überzeugend lösen. Durch Verlegung der Befestigungsebene für Unterkonstruktion und Bekleidung vor die Wärmedämmung – mittels eingepresster Krallenplatten – wird eine Konstruktion mit minimalen Wärmebrücken erreicht. Das Anbringen der Bekleidung direkt auf der Dämmschicht ist möglich und erfüllt die bauphysikalischen Anforderungen. Eine vollflächige, kompakte Verklebung der Dämmschicht garantiert dem System vollständige Luftdichtigkeit. Hinterlüftungsräume werden überflüssig. Daraus ergeben sich eine geringe Bautiefe und ein substanzieller Raumgewinn bei gleichzeitig hoher Dämmleistung.

 

FOAMGLAS®

Schaumglas-Dämmsystem für vorgehängte Fassaden. Mit Begrünung, Holz, Faserzement oder Stein.

FOAMGLAS®

Dämmplatten für Fassadenverbundsysteme

FOAMGLAS®

Kerndämmung aus Schaumglas als Wanddämmung im Zweischalenmauerwerk bzw. zwischen Beton- oder Kalksandsteinwänden

FOAMGLAS®

Dämmsysteme für Solarfassaden

 News (1)

FOAMGLAS<sup>®</sup> Dämmsysteme für Fassaden

FOAMGLAS® Dämmsysteme für Fassaden

Sicherheit und Gestaltungsfreiheit
 
 
 
 
 
 
 
Copyright © 2001-2017 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details für FOAMGLAS®.