KWC Franke Water System AG

KWC Franke Water System AG

 Architects' Darling

2018: Bronze in der Kategorie

2018: Bronze in der Kategorie "Küche und Waschraum"

Die Docu Media Schweiz GmbH ehrt mit der Auszeichnung "Architects’ Darling Swiss Edition" die von Architekten und Planern favorisierten Hersteller in verschiedenen Produktbereichen. Die Bronze-Auszeichnung in der Kategorie Küche und Waschraum geht an KWC Franke Water System AG. Die «Architects’ Darling Swiss Edition» ist eine schweizweit durchgeführte unabhängige Marktumfrage. Ausgezeichnet werden Hersteller und Dienstleister, deren Bau- und Einrichtungsprodukte von Architekten und Planern in den Punkten Qualität, Innovation und Design bewertet werden.
2018: Bronze in der Kategorie

2018: Bronze in der Kategorie "Bad- und Sanitär"

Die Docu Media Schweiz GmbH ehrt mit der Auszeichnung "Architects’ Darling Swiss Edition" die von Architekten und Planern favorisierten Hersteller in verschiedenen Produktbereichen. Die Bronze-Auszeichnung in der Kategorie Bad- und Sanitär geht an KWC Franke Water System AG. Die «Architects’ Darling Swiss Edition» ist eine schweizweit durchgeführte unabhängige Marktumfrage. Ausgezeichnet werden Hersteller und Dienstleister, deren Bau- und Einrichtungsprodukte von Architekten und Planern in den Punkten Qualität, Innovation und Design bewertet werden.

 Firmenporträt von KWC Franke Water System AG

Gegründet

1874 von Adolf Karrer als Produzent von Musikspieldosen.
Seit 2013 gehört KWC zur Franke-Gruppe und ist eine Marke der Franke Water Systems AG in Aarburg. Hauptsitz und Produktionsstandort ist Unterkulm in der Schweiz. Von hier aus exportiert KWC seine Qualitätsarmaturen in über 50 Länder auf fünf Kontinenten. Franke ist ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Haushaltsküchen, Waschräume, professionelle Systemgastronomie, Kaffeezubereitung und Getränkelieferung. Die Franke-Gruppe als Teil des Artemis-Konzerns beschäftigt rund 8'900 Mitarbeitende in 72 Tochtergesellschaften und 37 Ländern. Sie erwirtschaftet einen Umsatz von rund 2 Milliarden Franken.

 



Umsatzvolumen

CHF 120 Mio. 

 

Absatzmärkte

Grösster Einzelmarkt: Schweiz

Wichtigste Auslandsmärkte: Deutschland, USA, Italien, Frankreich und Österreich.

Total werden über 50 Länder beliefert.

 

Marktleistungen

Sanitärarmaturen für Küche und Bad im privaten Bereich, für gewerbliche Küchen, Hotels, öffentliche Gebäude, Spitäler und Heime.

 

Anzahl MitarbeiterInnen

KWC Schweiz: 355

davon Lehrlinge: 26

Ausland: 39 (inkl. USA)

Total MitarbeiterInnen: 348

  Architekturprojekte

Die ehemalige Scheune liegt in einem Seitental der Walliser Alpen, am Fusse des Grossen Sankt Bernhards. Ausgangspunkt für das Projekt waren ein verlassenes Landwirtschaftsgebäude und der Wunsch der Eigentümer, hier ein Ferie...

Der Hauptbahnhof, das Shopville und die Anschlüsse an den öffentlichen Verkehr bilden durch ihre dreifache Überlagerung einen grossstädtischen Kondensor urbaner Dichte. Die Grösse des neuen, ausgebauten Shopvilles hat etwa di...

Schloss Werdenberg wurde in den Jahren 2013-2015 grundlegend saniert. Die denkmalpflegerisch anspruchsvolle Arbeit umfasste u.a. die statische Ertüchtigung der Holzdecken, die Erneuerung der elektrischen Anlagen und des gesam...

 

Das alte Bauernhaus liegt am östlichen Dorfrand in einer Schutzzone und bildet den letzten Hof des Dorfes zur Landschaft hin. Der bestehende Scheunenteil wurde abgebrochen und durch ein Einfamilienhaus ersetzt. Mit Rücksicht ...

Das im Jahre 2011 fertig umgebaute Einfamilienhaus reizt nicht nur mit einer einzigartigen Aussicht auf das idyllische Städtchen Vitznau, sondern bietet ebenfalls einen Panoramablick auf einen Grossteil des Vierwaldstättersee...

Der auf den alten Grundmauern errichtete Neubau steht an leichter Hanglage am Vierwaldstätter See. Ursprünglich sollte das Haus aus den 1960er Jahren umgebaut werden,doch waren es vorallem statische Gründe, die schliesslich z...

Das Grundstück liegt inmitten eines bestehenden Reihen- und Einfamilienhausquartiers in Rapperswil-Jona und geniesst eine wunderschöne Aussicht auf den Zürichsee. Das Wohnhaus für eine sechsköpfige Familie gestaltet sich ganz...

cette ancienne grange en moellons se situe au centre du village d’ollon, densément bâti. le rez est un espace d’un seul tenant, hiérarchisé par une boîte de service ; le programme de jour à côté de l’entrée à l’ouest, et, à...

Im 20. Jahrhundert wurde das Haus in 2 Wohnungen aufgeteilt und eine Garage wurde eingebaut. Die Kirchgemeinde hat uns den Auftrag gegeben, das Haus in eine Altersresidenz mit mehreren Wohnungen umzubauen. Es entstanden 8 kle...

SITUATION Das architektonische Konzept des Ersatzneubaus wurde aus den Gegebenheiten des topographisch anspruchsvollen Grundstücks entwickelt: Die langgestreckte Geometrie der Parzelle führt, in Zusammenhang mit den gelte...

Hapimag-Hauptsitz / In einem rationalen und flexiblen Büroraster befindet sich als Herzstück des Hapimag-Hauptsitzes in Steinhausen bei Zug eine elliptische, spiralförmige Treppe, die das dreistöckige Gebäude auf allen Ebenen...

In der Stadt Solothurn wurde eine Herrschaftsvilla aus den 50er und 60er-Jahren umgebaut und saniert. Die sehr ruhige und private Wohnlage besticht durch ein in sich geschlossenes Grundstück mit einer grosszügigen und schön i...

Das Projekt «ELLI» ist ein Prototyp für individuelle, innerstädtische Nachverdichtung. Auf einer gewerblich genutzten Hoffläche entstanden ein fünfgeschossiges Wohnhaus mit einer minimalen Grundfläche und ein doppeltes Unterg...

VERDICHTUNG NACH INNEN, AUS EINS WIRD ZWEI Das ursprüngliche Haus, 1968 vom Architekten Martin Staub gebaut, besticht durch eine Gestaltung in Anlehnung an den amerikanischen Modernismus. Stützmauern aus Sichtbeton glieder...

Trübel – Neubau Wohnhaus am Rebhang, 8157 Dielsdorf ZH . Projekt und Realisierung: Okt. 2006 - Sept. 2014 Bauherr: Familie mit zwei Kindern Nettogeschossflächen: EG: 37 m2, OG: 45 m2, UG: 47 m2 + Technik Keller ...

Copyright © 2001-2018 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details von KWC Franke Water System AG.