DRAWAG AG

Drawag Briefkasten

Briefkästen und Briefkastenanlagen von Drawag Metall stehen für Qualität. Eine vielfältige Auswahl klassischer Materialien wie Aluminium, Stahl oder Edelstahl garantieren für robuste, wetterfeste Ausführungen. Die swissBox sowie auch die DRAWAGbox lassen sich flexibel einsetzen und ermöglichen somit individuelle Lösungen.

Drawag Gitterroste

Gitterroste aus Edelstahl, Aluminium, Stahl roh, Stahl 37, K60, verzinkt und aus GFK. Auch Sonderbeschichtungen oder Pulverbeschichtung in jeder RAL-Farbe sind erhältlich.
Dazu bieten wir passende Treppen, Leitern und Wetterschutzgitter an.

 News (5)

Schacht-, Fassaden- und Feuerleitern

Schacht-, Fassaden- und Feuerleitern

Mangelnde Standfestigkeit ist die häufigste Unfallursache beim Einsatz von Leitern. Deshalb sind sichere und stabile Leitern unabdinglich.
«swissBOX»-Vollaluminiumbriefkasten

«swissBOX»-Vollaluminiumbriefkasten

Die «swissBOX»-Vollaluminium-Modellreihen lassen sich flexibel einsetzten und ermöglichen somit individuelle Lösungen. Schlicht und flächenbündig oder klassisch.
Individualisierbare Natur-Rips-Eingangsmatten

Individualisierbare Natur-Rips-Eingangsmatten

Der Eingangsbereich kann – im übertragenen Sinn – als Visitenkarte eines Gebäudes bezeichnet werden. Aus diesem Grund ist nebst bestmöglicher Qualität vor allem eine anspruchsvolle Optik der eingesetzten Eingangsmatte von oberster Priorität.
Griffloser Briefkasten

Griffloser Briefkasten

Nicht nur der erste EinDRUCK zählt – der neue «swissBOX FLAT» – auf Dauer die Visitenkarte des Hauseingangs.
DRAWAG METALL - die Briefkastenfirma

DRAWAG METALL - die Briefkastenfirma

Diese Briefkastenfirma kann sich jedoch zeigen lassen

 Detailinformationen

Firmengeschichte
Öffnen
 

 Firmenporträt von DRAWAG AG

 Architektur-Jahrbuch

Architektur-Jahrbuch 2017

Produktinformation der DRAWAG AG zum Projekt Swissfel Grossforschungsanlage, Villigen (AG)

  Architekturprojekte

Das 760 Meter lange, nur ein-bis zweigeschossige Gebäude besteht im Wesentlichen aus einem langen Beschleunigertunnel mit angelagerten Technikbereichen und den Experimentierbereichen, in welchem die Forscher ihre Experimente ...

Der Hauptbahnhof, das Shopville und die Anschlüsse an den öffentlichen Verkehr bilden durch ihre dreifache Überlagerung einen grossstädtischen Kondensor urbaner Dichte. Die Grösse des neuen, ausgebauten Shopvilles hat etwa di...

Die Siedlung «Sunnige Hof» der Architekten Sauter und Dirler aus dem Jahre 1953 ist ein typisches Beispiel der Stadterweiterung Zürichs nach dem Ideal der Gartenstadt der 50er-Jahre. Drei- bis fünfgeschossige, schmale, gestaf...

Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details von DRAWAG AG.