Automatische Parksysteme

Automatische Parksysteme

Die automatischen Parksysteme von KLAUS erledigen den Parkvorgang, wie der Name schon sagt, ganz von alleine. Je nach Gegebenheiten vor Ort bieten sich unterschiedliche Systeme an. Das Sortiment umfasst: Tower-, Regal-, Flächen-, Lift-/Shuttle- und Smartsysteme. Nachfolgend erhalten Sie mir Informationen zu den jeweiligen Systemen.


MasterVario R2L und R2C - die Towersysteme
Diese beiden Modelle eignen sich besonders für kleine Flächen. Das Towersystem erreicht seine Kapazität von bis zu 50 Stellplätzen durch den Bau in die Höhe oder Tiefe. Beide Modelle punkten zudem mit den kurzen Zugriffszeiten und der automatischen Erkennung des passenden Stellplatzes für die jeweilige Fahrzeughöhe.

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Spezifikationen zu den beiden Modellen:

  • Platz für bis zu 50 Fahrzeuge
  • Grundflächenbedarf ist gering
  • Vertikal bis zu 15 Parkebenen
  • Horizontal 1 bis 6 Stellplätze pro Ebene
  • Fahrzeugmasse: Länge 520 cm; Breite 215 cm (weitere optional möglich); Höhe nach Bedarf
  • Standardausführung: 2'500 kg pro Stellplatz; optional höhere Belastung möglich
  • Anordnung der Stellplätze: ein-, zwei- oder dreireihig; rechts und/oder links neben dem Lift
  • Lift: zum vertikalen Transport und Übergabe des Fahrzeugs in den Lagerbereich
  • Bedienung: Zugangskontrolle über Transponder; Fernbedienung
  • Übergabekabine: Anordnung ebenerdig bzw. im Untergeschoss
  • Dreheinrichtung: optional möglich



  • MasterVario R3C und R3L - die Regalsysteme
    Sind im Aufbau mit einem Hochregallager vergleichbar und verfügen über eine weitere Bewegungsachse, verglichen mit den Towersystemen. Diese Modelle eignen sich besonders für schmale und lange Grundstücke, sie können ober- oder unterirdisch oder als Kombination gebaut werden. Je nach Ausstattung kann das System bis zu zehn Fahrzeuge hintereinander positionieren und bis zu dreissig Stellplätze pro Ebene beherbergen.

    Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Spezifikationen zu den beiden Modellen:
  • Platz für maximal 50 bis 60 Fahrzeuge (je System bzw. je Übergabekabine)
  • Grundflächenbedarf: länglich
  • Vertikal bis zu 10 Parkebenen
  • Horizontal bis zu 30 Stellplätze pro Ebene
  • Fahrzeugmasse: Länge 520 cm; Breite 215 cm (weitere optional möglich); Höhe nach Bedarf
  • Standardausführung: 2'500 kg pro Stellplatz; optional höhere Belastung möglich
  • Anordnung der Stellplätze: ein-, zwei- oder dreireihig mit bis zu 10 Fahrzeugen nebeneinander
  • Bedienung: Zugangskontrolle über Transponder; Fernbedienung
  • Übergabekabine: Anordnung ebenerdig bzw. im Untergeschoss
  • Dreheinrichtung: optional möglich



  • MasterVario F2 und F3 - die Flächensysteme
    Bestens geeignet für beschränkte Flächen, wo aber eine grosse Zahl an Stellplätzen erforderlich ist. Der F2 ist das einreihige Modell, der F3 das mehrreihige. Beide verfügen über ein Fassungsvermögen von maximal 50 Stellplätzen auf maximal fünf Ebenen..

    Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Spezifikationen zu den beiden Modellen:
  • Platz für 10 bis 50 Fahrzeuge
  • Grundflächenbedarf: gering
  • Vertikal bis zu 5 Parkebenen
  • F2 horizontal: pro Parkebene eine Reihe für 4 bis 8 Fahrzeuge
  • F3 horizontal: pro Parkebene 2 bis 5 Reihen, pro Reihe max. 8 FahrzeugeFahrzeugmasse: Länge 520 cm; Breite 215 cm (weitere optional möglich); Höhe nach Bedarf
  • Standardausführung: 2'500 kg pro Stellplatz; optional höhere Belastung möglich
  • Lift mit horizontaler und vertikaler Fördereinrichtung
  • Bedienung: Zugangskontrolle über Transponder; Fernbedienung
  • Übergabekabine: Anordnung ebenerdig bzw. im Untergeschoss
  • Umsetzer: mit horizontaler und vertikaler Fördereinrichtung
  • Dreheinrichtung: optional möglich



  • MasterVario LS - das Lift-/Shuttlesystem
    Ähnlich flexibel wie die Modelle R3C und R3L bietet das Lift-/Shuttlesystem aber einen entscheidenden Vorteil: die Leistung. Mehr Lifte für die vertikale Beförderung und der Einsatz von selbstständigen Shuttles, erhöhen sowohl die Kapazität an Stellplätzen als auch die Zugriffszeiten. Dieses Modell eignet sich bestens für ein rechteckiges Grundstück mit grosser Grundfläche, wo eine grosse Zahl an Stellplätzen benötigt werden.

    Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Spezifikationen zu diesem Modell:
  • Ab mindestens 80 Fahrzeugen
  • Grundflächenbedarf: rechteckig
  • Vertikal 2 bis 10 Parkebenen
  • Horizontal bis zu 60 Stellplätze pro Ebene, ein- oder zweireihig
  • Fahrzeugmasse: Länge 520 cm; Breite 215 cm (weitere optional möglich); Höhe nach Bedarf
  • Standardausführung: 2'500 kg pro Stellplatz; optional höhere Belastung möglich
  • Lift mit horizontaler und vertikaler Fördereinrichtung
  • Shuttle für horizontale Verteilung der Fahrzeuge innerhalb der Ebenen
  • Bedienung: Zugangskontrolle über Transponder; Fernbedienung
  • Übergabekabine: Anordnung ebenerdig bzw. im Untergeschoss (mehrere möglich)
  • Dreheinrichtung: optional möglich



  • MasterVario S - das Smartsystem
    Smart weil: preiswert, platzsparend und komfortabel. In der Breite des Grundstücks sind für dieses System gerade mal drei Meter erforderlich und dennoch ermöglicht es bis zu 23 Stellplätze auf bis zu maximal sechs Parkebenen.

    Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Spezifikationen zu diesem Modell:
  • Platz für maximal 23 Fahrzeuge
  • Grundflächenbedarf: klein und schmal
  • Erforderliche Einbaubreite: < 3 m
  • Vertikal 2 bis 6 Parkebenen
  • Horizontal 1 bis 4 Stellplätze pro Ebene
  • Fahrzeugmasse: 2 Fahrzeughöhen und 3 Fahrzeuglängen möglich
  • Standardausführung: 2'000 kg pro Stellplatz; 2'600 kg auf Anfrage möglich
  • Unterirdische Anordnung mit versenkbarer Einfahrtstation
  • Einfache oder doppelte Anordnung jeweils vor und/oder hinter der Einfahrtsstation möglich
  • Lift mit horizontaler und vertikaler Fördereinrichtung
  • Bedienung: Zugangskontrolle über Transponder und Bedienterminal
  • Frei gestaltbare Oberfläche z.B. Rasen oder Steinbelag
  •  

    Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

    Produktinformationen, Ausschreibungstexte und CAD-Details für Automatische Parksysteme.