Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen

Alles zu: Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen

  Produkte zum Thema "Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen" (4 von insgesamt 4 Treffern)

Bodenebenes, barrierefreies Duschsystem mit zweiseitiger Schattenfugenentwässerung. Besonders geeignet für Eck- und Nischenbau.

poresta systems ag

Tel. 062 216 40 44

info-ch@poresta.com

http://www.poresta.com

Duschelement als Ergänzung für Geberit Wandablauf für die einfache Herstellung einer wasserdichten Gefällefläche.

poresta systems ag

Tel. 062 216 40 44

info-ch@poresta.com

http://www.poresta.com

Bodenebenes Duschsystem mit Schattenfugenentwässerung mit einseitigem Gefälle. Besonders anwendbar für den Einbau in Nischen, Ecken oder an nur einer Wandseite. Auch für den Einbau in Bestandsbauten geeignet.

poresta systems ag

Tel. 062 216 40 44

info-ch@poresta.com

http://www.poresta.com

Bodenebenes Duschsystem speziell für Renovationen. Ausserordentlich niedrige Einbauhöhe von 70 mm. Wasserdichtes, beschichtetes Hartschaum-Duschelement, mit integriertem Gefälle.

poresta systems ag

Tel. 062 216 40 44

info-ch@poresta.com

http://www.poresta.com

  Firmen zum Thema "Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen" (4 von insgesamt 4 Treffern)

Bachmatt 14

4614 Hägendorf

Tel. 062 216 40 44

info-ch@poresta.com

http://www.poresta.com

Gewerbehaus Rotzlochstrasse

6370 Stans

Tel. 041 618 60 50

info@hafner-schallschutz.ch

http://www.hafner-schallschutz.ch

Ringstrasse 2

8603 Schwerzenbach

Tel. 043 355 38 00

info@proceq.com

http://www.proceq.com

Gewerbezentrum Rotfarb

9213 Hauptwil

Tel. 071 424 60 70

info@bbz-ag.ch

http://www.bbz-ag.ch

  Architekturprojekte zum Thema "Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen" (13 von insgesamt 13 Treffern)

Das Projekt versteht sich als zeitgemässe Interpretation der Planungsgrundlage Brünnen. Massgebend ist dabei die räumliche Definition des Baufeldes im neuen Quartier von Bern. Die Überbauung beider Felder wird als eine gesamt...

Die Ersatzneubauten für die Genossenschaft Frohheim orientieren sich an Körnigkeit und Massstäblichkeit der für Zürich-Affoltern charakteristischen durchgrünten und lockeren Siedlungsstruktur und reagieren mit ihrer Höhenentw...

Das Hochhaus nimmt im neuen Quartier «am Rietpark» selbstbewusst seine Position ein. Es handelt sich um das erste schweizerische Wohnhochhaus, das den Minergie-P-Eco-Standard erfüllt. Dem Gestaltungsplan entsprechend überragt...

Strassen unterschiedlicher Bedeutung scheiden Baugevierte aus: diesem klassischsten aller städtebaulichen Muster antwortet der Blockrand an einer der für den Glattpark wichtigsten Lagen mit der klassischsten aller städtischen...

Die Renovierung des historischen Ballsaals Rotonde und die Fertigstellung des Restaurants «La Terrasse» bilden den Schlusspunkt der Umbauarbeiten am Hotelkern des Beau-Rivage Palace. Getreu seinem Motto «Tradition in Bewegung...

Die drei neuen Wohngebäude auf dem Terrain der Société BeauRivage stellen städtebaulich eine Kontinuität her und ergänzen die durchlässige Reihe von Wohnbauten entlang der Neuenburgstrasse zwischen Biel und Vingelz. Die Baute...

Eine reizvolle Landschaftskammer entlang des attraktiven Altbachs, auf der Nord-West- und der Süd-Ost-Seite räumlich definiert durch mächtige Baumreihen, südlich abgeschlossen durch die Riedmühlestrasse und im Nord-Osten sich...

Max Dudlers Wohnsiedlung auf dem Areal Giessen am Zürichsee stellt die Übertragung eines Dorfmotivs in eine zeitgenössische Form dar. Insgesamt sind zehn Häuser mit 34 Eigentumswohnungen und bis zu acht Gewerbeeinheiten in Me...

Das Wohnhochhaus von 1959/1960 steht in präsenter Lage am Zugang des Wyler-Quartiers im Breitenrain. Seine T-förmige Grundstruktur mit den zurückliegenden Einschnitten verleiht dem Gebäude eine «kristallähnliche» Form. Die ge...

Die Idee des Projektes stammt von den Geschwistern Weibel, deren Eltern im Hofächer eine Gärtnerei betrieben. Der Wunsch, dem Erbe eine sinnvolle Zukunft zu geben, motivierte die Geschwister zum Projekt «Wohnen in der zweiten...

Das Modern Times Hotel, entworfen vom Architekturbüro Itten&Brechbühl und gebaut von der Totalunternehmung HRS, profitiert von einer privilegierten Lage oberhalb von Vevey, mitten im Unesco Weltkulturerbe Lavaux und in der Nä...

Le bâtiment s’organise sur 3 niveaux. Le rez-de-chaussée accueille les espaces collectifs, dédiés dans une large proportion à l’accueil du public ainsi qu’une relation forte avec la rue et l’hôpital. Un généreux porte-à-faux ...

Ländlicher Siedlungsauftakt - der Aussenraum ist als durchlaufender Grünraum konzipiert und macht den starken Landschaftsbezug erlebbar. Das Siedlungsmuster nimmt sowohl die städtebaulichen Richtungen, wie auch die volumet...

  News zum Thema "Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen" (3 von insgesamt 3 Treffern)

Wasserdichte Fugenkonstruktionen auf Strassen und in Parkhäusern stellen hohe Anforderungen an Material und Ausführung dar.

LeCo Lagertechnik AG

Die durch die BFL-Mastix Fugenbänder gebildete Barriere ist eine mineralische raue und poröse Fläche die eine dauerhafte Verbindung mit dem frischen Beton gewährleistet.

Mastix S.A.

BFL-Mastix-Fugenbänder werden zur Abdichtung von Fugen in Betonkonstruktionen im Hoch- und Tiefbau eingesetzt. Sie bilden eine Barriere gegen das Eindringen von Wasser in Arbeits-, Schwind- und Setzungsfugen sowie beim Zusammenfügen verschiedener Bauma...

Mastix S.A.

Copyright © 2001-2019 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Hersteller/Dienstleister und Planungsdetails zu Fugenbänder aus Gummi und Kunststoff für Dilatationsfugen und Arbeitsfugen