Alles zu: Hinterlüftete Fassadenverkleidungen

  Produkte zum Thema "Hinterlüftete Fassadenverkleidungen" (16 von insgesamt 16 Treffern)


MONTAWALL®-Kassetten von Montana bilden ein variables System von tragenden Kassetten in verschiedenen Ausführungen, Abmessungen und Längen. Perforierte Kassetten gewährleisten hohe Schallabsorptionswerte in technisch wichtigen Frequenzbereichen...

Montana Bausysteme AG

Tel. 056 619 85 85

info@montana-ag.ch

http://www.montana-ag.ch

Hinterlüftete Aussenwärmedämmung

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Die Erfahrungen im Bereich Gebäudehülle machen es möglich die Fassade als ganzheitliches Element des Gebäudes zu realisieren. Die Fassade vereint als Gebäudehülle viele Elemente wie Stahlkonstruktion, Metallbau, Verglasungen, Türen und Tore,...

Ray AG Gebäudehülle

Tel. 062 296 00 10

raysa@ray-sa-ag.ch

http://www.ray-sa-ag.ch

Fassadensystem aus hochtransluzenten Fiberglas-Stegdoppelplatten

Stawin AG

Tel. 052 234 02 02

info@stawin.com

http://www.stawin.com

 

Putz- und Fassadensysteme

Knauf AG

Tel. 058 775 88 00

info@knauf.ch

http://www.knauf.ch

Dämmplatten für Fassadenverbundsysteme

Pittsburgh Corning (Schweiz) AG

Tel. 041 798 07 07

direktion@foamglas.ch

http://www.foamglas.ch

Sottas stellt Glasfassaden und Pfosten/Riegel-Fassadenkonstruktionen her. Deshalb eigenen sich Metall/Glasfassaden aufgrund der bauphysikalischen Eigenschaften bei energetischen Renovationen und Neubauten.

Sottas SA

Tel. 026 913 22 23

info@sottas.ch

http://www.sottas.ch

Für den Schutz und die farbliche Gestaltung und Korrektur von Sichbetonflächen. Wasser basierte Produkte.

PSS Interservice AG

Tel. 044 749 24 24

info@pss-interservice.ch

http://www.pss-interservice.ch

Hinterlüftete Metallfassaden

FR Metallbau AG

Tel. 062 916 30 80

info@frm.ch

http://www.frm.ch

Hinterlüftete Verbundplatte aus einem zwischen zwei Aluminiumblechen eingefassten Polyäthylenkern

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Hinterlüftetes Fassaden-Wärmedämmsystem aus nicht brennbarer Mineralfaser-Wärmedämmplatte und hinterlüfteter Bekleidung aus Feinsteinzeugplatten

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Hinterlüftete, fugenlos verputzte Fassadenkonstruktion, basierend auf der H6-Trägerplatte mit einer witterungsbeständigen Putzbeschichtung

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Hinterlüftete Fassadenkonstruktion basiernd auf der H6-Trägerplatte mit aufgeklebten Keramikplatten/Glasmosaik

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Für Fassaden stehen eine Vielzahl an Lösungen zur Verfügung. Ob ästhetische oder praktische Bedürfnisse, die Auswahl an Bekleidungsmaterialien, Formaten, Oberflächen und Farben lässt keine Wünsche offen. MINERGIE-Standard ist möglich.

Ray AG Gebäudehülle

Tel. 062 296 00 10

raysa@ray-sa-ag.ch

http://www.ray-sa-ag.ch

Hinterlüftetes Fassaden-Wärmedämmsystem aus nicht brennbarer Wärmedämmung und rahmenloser Photovaltaik Bekleidung

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Hinterlüftetes Fassaden-Wärmedämmsystem aus nicht brennbarer Wärmedämmung und individuell beschichteter Faserzementplatte

Sarna-Granol AG

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

  Firmen zum Thema "Hinterlüftete Fassadenverkleidungen" (14 von insgesamt 14 Treffern)

Dättlikonerstrasse 5

8422 Pfungen

Tel. 052 234 02 02

info@stawin.com

http://www.stawin.com

Steinackerweg 16

4900 Langenthal

Tel. 062 916 30 80

info@frm.ch

http://www.frm.ch

Kägenstrasse 17

4153 Reinach BL

Tel. 058 775 88 00

info@knauf.ch

http://www.knauf.ch

Durisolstrasse 11

5612 Villmergen

Tel. 056 619 85 85

info@montana-ag.ch

http://www.montana-ag.ch

Schöngrund 26

6343 Rotkreuz

Tel. 041 798 07 07

direktion@foamglas.ch

http://www.foamglas.ch

Poststrasse 1

8954 Geroldswil

Tel. 044 749 24 24

info@pss-interservice.ch

http://www.pss-interservice.ch

Farbstrasse 31

8800 Thalwil

Tel. 071 952 68 19

office.ch@prefa.com

http://www.prefa.com

Neumatt 10

4626 Niederbuchsiten

Tel. 062 296 00 10

raysa@ray-sa-ag.ch

http://www.ray-sa-ag.ch

Hochhaus

6060 Sarnen

Tel. 041 666 32 32

info@sarna-granol.ch

http://www.sarna-granol.ch

Rue de l'Industrie 30

1630 Bulle

Tel. 026 913 22 23

info@sottas.ch

http://www.sottas.ch

Rue Pré du Pont

1868 Collombey

Tel. 024 473 62 62

info@acomet.ch

http://www.acomet.ch

Rue Pierre-Yerly 1

1762 Givisiez

Tel. 026 466 47 72

raysa@ray-sa-ag.ch

http://www.ray-sa-ag.ch

Via Chiosso 12

6948 Porza

Tel. 091 936 30 00

info@gehri.com

http://www.gehri.com

Chemin de Closalet 18

1023 Crissier

Tel. 021 636 19 19

infocrissier@facetec.ch

http://www.facetec.ch

  Architekturprojekte zum Thema "Hinterlüftete Fassadenverkleidungen" (110 von insgesamt 110 Treffern)

Die Siedlung «Sunnige Hof» der Architekten Sauter und Dirler aus dem Jahre 1953 ist ein typisches Beispiel der Stadterweiterung Zürichs nach dem Ideal der Gartenstadt der 50er-Jahre. Drei- bis fünfgeschossige, schmale, gestaf...

Gebäudetransformation Der ehemalige Holzbaubetrieb bietet neuen Lebensraum für individuelle Ansprüche. Die Schreinereihalle wird zur flexiblen Wohnwerkstatt. Die gegebene Gebäudetiefe von 20 Metern und die Raumhöhe von übe...

Das Wohnhaus – Villa Bothmarina – erbaut 1928, erhielt den Namen vom benachbarten Schloss Bothmar. Es befindet sich, umgeben von einem alten Garten, an der Degenstrasse oberhalb der Weinberge von Malans. Ziel der Renovation ...

Die räumliche Wahrnehmung des vorgefundenen Siedlungsraumes und die damit verbunden Schwachstellen: Austauschbarkeit, Identitätsverlust und Zersiedelung, bildeten den Ausgangspunkt des städtebaulichen Eingriffs. Die Konzen...

Ein schlichtes und einfach gestaltetes Arbeiterhaus der psychiatrischen Klinik Münsingen aus dem Jahre 1948 wurde in mehreren Etappen modernisiert und erweitert. In der ersten Bauetappe wurde der unpassende westliche Anbau a...

Flims − ein ehemaliges Bergbauerndorf entwickelte sich kontinuierlich zum Kurort. In diesem Zuge wurde der Dorfkern sukzessive erweitert. Der unmittelbare Dorfkern ist grösstenteils geprägt von Holzbauten. In den Erweiterungs...

Die 16 familienfreundlichen Einfamilienhäuser in Holzbauweise und Minergiestandard weisen über zwei Geschosse ca. 150 m² Hauptnutzfläche sowie 70 m² Räumlichkeiten im Untergeschoss auf. Dabei wurde neben den innenräumlichen Q...

Das Gebäude wird als Ferienhaus benutzt. Sich im kühlen Norden auf die Zeit im Tessin freuend, stellt man sich ein Idealleben am See vor, mit viel Sonne, starken Gewittern, üppiger Vegetation, leuchtenden Farben, südlichen Ge...

Am Rande von Horgen baute man seit 1708 im Bergwerk Käpfnach Kohle ab. Ein Museum und der Name der Bergwerkstrasse verweisen noch auf diese Vergangenheit. Vom steilen Hang hat man eine wunderbare Aussicht auf den Zürichsee, e...

Eine Baulücke in Zürichs Seefeldquartier an privilegierter Lage: zentral und doch ruhig, angrenzend an eine grosszügige Grünfläche mit schönem Baumbestand. Der Neubau komplettiert auf selbstverständliche Weise die Gebäudezeil...

Ein weisser Kubus, in den Hang hineingeschoben. Angelehnt an die klare Formensprache des Architekten entstand ein kubischer Baukörper mit fliessenden Raumübergängen. So selbstverständlich, wie das Raumprogramm auf den Baupl...

Das Gebäude ist der erste Bau eines geplanten «Campus» für die Erforschung und Entwicklung von Getränkesystemen und fügt sich in dessen Konzept ein. Das markante Gebäude trägt seine Funktion als Innovationszentrum gegen ausse...

Orsières liegt an der Verbindungsachse zwischen dem Rhônetal und Italien, welche über die Strasse zum Grossen Sankt Bernhard führt. In diesem stark durchfahrenen Ort war es wichtig, das Thema Wohnen im Alter neu zu bewerten u...

Die Lage des Grundstücks in mitten der heterogen gewachsenen Gebäudereihe der Durchfahrts-Hauptstrasse und der Wunsch nach einem wahrnehmbaren Geschäftshaus, verlangten nach einer speziellen Reaktion. Seitlich und nach Hinten...

Direkt neben dem Bahnhof Interlaken Ost, gegenüber ihres bisherigen Standorts, hat die Raiffeisenbank Jungfrau ihren neuen Hauptsitz erstellt. In Partnerschaft mit den Schweizerischen Jugendherbergen bebauten sie eine Parzell...

Ursprünglich war geplant, das alte, 50-jährige Einkaufszentrum Rosenberg zu sanieren. Es hat sich jedoch bald gezeigt, dass die vorhandene Bausubstanz, wie auch die vorhandenen Strukturen wie Raumhöhen, Haustechnik, Erschlies...

Undichtigkeiten beim Dach erforderten eine komplette Sanierung der denkmalgeschützten, 1939/40 durch Werner Ribary erbauten Flugzeughalle. Zugleich konnte der Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Süd Dach realisiert werden. D...

Der 1958 von Jakob Padrutt erbaute Schulpavillon beim Schulhaus Allenmoos sollte ursprünglich dem Neubau einer heilpädagogischen Schule weichen. Stattdessen wird er jetzt nach Plänen von Roger Boltshauser zu einem attraktiven...

Das zweigeschossige Gewerbehaus wurde bereits um die Jahrhundertwende zusammen mit den Wohnhäusern des Blockrandes gebaut. Roger Boltshauser legte den Rohbau frei, baute ihn aus und umhüllte ihn. Dort, wo sich der Blockrand z...

Die Schulanlage ist 1948 aus einem viel beachteten Architekturwettbewerb hervorgegangen (Arch. Hans Hauri). Die pavillonartige Anordnung einer grösseren Schulanlage war eine zeitgemässe Lösung für die damaligen Anforderungen ...

Die bestehende Radiologie an der Klinik Siloah in Gümligen wurde durch mehrere klinische und Funktionsräume ergänzt. Im neuen Erweiterungsbau konnten erdgeschossig ein Magnetresonanztomograph (MR) sowie ein Hybrid-Operationss...

Bei dem bestehenden Gebäude des Kantonsspitals in Frauenfeld handelt es sich um ein klassisches Breitfussgebäude aus dem sich ein Bettenturm erhebt. Das Gesamtensemble soll in den kommenden Jahren mehreren Umbauten und Erweit...

Das Projekt für das Rechenzentrum OIZ Albis umfasst Räume für Server, Büros und Betrieb sowie ein Schulungs- und Seminarzentrum. Die unterschiedlichen Nutzungen sind drei Gebäudeteilen zugeordnet: Ein bestehendes Industriegeb...

Für die kurze Nachtruhe stehen den Trams von Zürich fünf Depots zu Verfügung. Das denkmalgeschützte Tramdepot in Oerlikon wurde in den 1930-er Jahren vom damaligen Stadtbaumeister und Architekten Hermann Herter erbaut und war...

Die Nachbarschaft und der Gebäudeausdruck Das Gebäude steht in der Industriezone in Chur. Die Bauten in der dort sind durch typische Merkmale des kostengünstigen Gewerbebaues charakterisiert: einfache, schachtelartige Bauv...

Im Zentrum Sarnens an der Kreuzung zwischen Hofstrasse und Grossgasse, vis-a-vis der Dorfkapelle soll ein Neubau für ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen. Zum einen steht dieser Teil des dörflichen Gefüges unter Ortsbildschu...

Das Gebäudeensemble ist der Sitz einer Bank und bildet einen Teil des neuen Stadtquartiers Europaallee, das auf dem ehemals unzugänglichen Areal der Post und der Bahn in unmittelbarer Nähe zum Zürcher Hauptbahnhof entsteht. D...

Eine Überbauung die provoziert - Gross, rot, auffallend, aussergewöhnlich und gleichwohl erstaunlich gut integriert. Gelingen konnte dies durch eine genaue, im Vorfeld durchgeführte Analyse des Umfeldes, verbunden mit einer i...

Das Projekt entwickelt sich aus seiner spannungsvollen Lage zwischen zwei Extremen: dem innerstädtischen Kreis 4 und der weiten Brache des Gleisraums. Dieser „See der anderen Art“ verleiht dem Ort durch seine Weite eine ausse...

Das Immobilienprojekt «Les Praz» wurde auf einer leicht geneigten Parzelle an der Grenze zwischen der Dorfzone und der Zone für öffentliche Nutzungen erstellt. Die Lage ist insofern ideal, als dass sie in direkter Verbindung ...

Die Gesamtanlage wurde im Sinn des verdichteten Einfamilienhaus konzipiert. Die Anlage besteht aus fünf 3-geschossigen Einfamilienhäusern, drei Maisonettewohnungen und einer Praxis. So bieten die einzelnen Patiohäuser innen u...

Maison en paille aux Cullayes La volonté du client était d'habiter une maison la plus écologique possible, tant au niveau de la construction que de la consommation énergétique. L'enjeu a été de faire cohabiter un...

Der Baukörper spannt die gesamte Parzellentiefe zwischen Badenerstrasse und Stadtpark Hardau auf. Mit der Bildung zweier Hauptfassaden wird der Ausrichtung auf diese beiden öffentlichen Räume Rechnung getragen. Die vertikale ...

Das Dorf Birr liegt auf dem Birrfeld, einer fruchtbaren Ebene zwischen Aare und Reuss. Fast 700 Jahre ein Bauerndorf, davon lange in der Herrschaft der Habsburger, wurde Birr ab 1955 vor allem nach dem Bau der riesigen BBC Ha...

Strassen unterschiedlicher Bedeutung scheiden Baugevierte aus: diesem klassischsten aller städtebaulichen Muster antwortet der Blockrand an einer der für den Glattpark wichtigsten Lagen mit der klassischsten aller städtischen...

Die Ecole polytechnique fédérale de Lausanne erweiterte im Jahr 2010 ihren Campus um das Rolex Learning Center. Es beherbergt die Bibliotheken und Mediatheken der Ecole polytechnique fédérale de Lausanne sowie zwei Cafeterias...

Erneuert sich die Stadt, entstehen Stilbrüche und Friktionen. Verantwortungsvolle Architektur findet dafür klare Konzepte ohne sich durch unterschiedliche Meinungen ablenken zu lassen. Herrschaftliche Grossbauten prägen das...

Die orthogonale Konstellation unterschiedlich hoher Baukörper erzeugt einen mäandrierenden Aussenraum. Den Auftakt der neuen Bebauung bildet das achtgeschossige Bürogebäude mit vorgelagertem Platz. Bäume und Portikus verleihe...

Zwei Langhäuser über einem gemeinsamen Sockelgeschoss ergänzen die orthogonale Anlage des Botanischen Gartens und formulieren eine aus dem ansteigenden Terrain entwickelte, gebaute Topographie. Auf dem Niveau der bestehenden ...

Die Stadtvilla 4 in 1 ist ein massiver, von Fenstern durchbrochener Baukörper, der sich in die Landschaft von Beaumont eingliedert und die Gebäudecharakteristik des 19. Jahrhunderts neu interpretiert, etwa durch die mineralis...

Die Renovierung des historischen Ballsaals Rotonde und die Fertigstellung des Restaurants «La Terrasse» bilden den Schlusspunkt der Umbauarbeiten am Hotelkern des Beau-Rivage Palace. Getreu seinem Motto «Tradition in Bewegung...

Die Gesamtanlage Tissot Arena wirkt als strukturierender Generator für die Entwicklung des gesamten Gebietes. Als vis-à-vis zur westseitigen Stadtgrenze am Seeufer, definiert die grosszügige und horizontal organisierte öffent...

Die 2. Etappe auf der Schellenmatt, namentlich Schellenmatt Nordost, setzt sich in zwei Längsbaukörpern fort. Diese richten sich klar zur Aussicht und schirmen die Restparzelle und die angrenzenden Einfamilienhäuser vom Lärm ...

Im Auftrag des Amtes für Grundstücke und Gebäude des Kantons Bern hat eine Totalunternehmung das Institutsgebäude des Hochschulzentrums vonRoll nach dem Konzept des Siegerprojekts des Projektwettbewerbes aus dem Jahr 2004 r...

Die Erweiterung der Primarschule Luterbach ist als kompakter Anbau an das bestehende Schulhaus von 1951 konzipiert. Der dreigeschossige Körper wird südwestlich an die Stirnseite des Bestands gesetzt. Durch den Versatz der Vol...

Fassaden und Wohnräume aus Metall und Glas bieten vielfältigste Einsatzmöglichkeiten und verhelfen zu lichtstarkem und kreativem Design mit ausserordentlichen Möglichkeiten, um Arbeitsund Wohnräume zu gestalten. Natürliche Ra...

Sky-Frame Headquarter: Ein offenes System Bereits im Wettbewerbsbeitrag wurde das sogenannte «Open System» als Planungsinstrument vorgesehen. Mit der Realisierung eines freien Grundrisses im Zentrum des Gebäudekomplexes, der...

Die Aufgabe: Die Hans Kohler AG benötigt ein Gebäude für ein vollautomatisches Palettenhochregal-Lager (HRL) für 6'500 Platten und ein automatisches Kleinteile-Lager (AKL) für 22'000 Behälter. Das AKL soll erweiterbar sein....

AUFGABE: Lager- und Logistikgebäude für die HG COMMERCIALE LÖSUNG: Zu einer nicht nur örtlich sondern auch zeitlich definierten Bauaufgabe, nämlich einer längerfristigen Konzentration der Logistik im wirtschaftlich aufstr...

Schlichte Eleganz sowie die Reduktion auf das funktional und ästhetisch Wesentliche zeichnen das viergeschossige Bürogebäude in den äusseren und inneren Strukturen aus. Aussen sind die Geschossplatten aus Beton prägend, die l...

DTN

 

Le projet consiste à la construction d’un ouvrage destiné à accueillir le nouveau siège du Groupe G.Dentan Genève sa. L’entreprise y aménagera au rez-de-chaussée son dépôt de matériels et de fournitures. Au premier étage, ser...

Mitten in Eschenbach im Wohnquartier «Eschenpark» erleben Sie Wohlfühlfeeling pur. Der gesicherte Schwimmteich lockt zum Entspannen und Planschen und die grossen Spielflächen, laden zum gemütlichen Beisammensein ein. Die Glie...

Der Studienauftrag forderte 24 Alterswohnungen in unmittelbarer Nähe eines bereits bestehenden Altersheims. Die städtebauliche Lage und die geforderte Nutzung führten zu der Entwicklung eines solitären Gebäudes. Der Neubau wi...

EXTENSION DU COMPLEXE SCOLAIRE DU MOTTIER LE MONT-SUR-LAUSANNE BUREAU D’ARCHITECTURE graf & rouault architectes La commune du Mont-sur-Lausanne, confrontée à la double problématique d’une augmentation importante de sa pop...

Neubau Unterwerk und Netzstützpunkt Oerlikon Einblicke in die spannungsgeladene Zürcher Unterwelt ewz macht Energie erlebbar Ein steigender Verbrauch, aber auch dezentrale Einspeisungen und in der Folge zunehmende Verbra...

NZZ 19.11.2015, Roman Hollenstein "Man glaubt es kaum, aber unmittelbar am See in Schmerikon befand sich lange eine Mülldeponie zur Landgewinnung. Als das dahinter liegende Bahntrassee redimensioniert wurde, bot sich 2005 ...

Gebäudeteile und Nutzungskonzept: Hotel und Ferienwohnungen in einer Anlage Der Gebäudekomplex umfasst ein Vier-Sterne-Hotel und Ferienwohnungen. Beide Nutzungen sind über den gemeinsamen Empfangshof und Sockelbau erschlos...

Wachstum nach innen und ein schonender Umgang mit den vorhandenen Landreserven, um der Zersiedelung entgegen zu wirken, sind die Ziele einer verdichteten Bauweise. Nach diesem Grundsatz realisierte die Baureag Architekten AG ...

Cet ensemble de maisons contiguës est implanté sur une parcelle étroite, située entre une zone de villas et une forêt. L’implantation des villas tient compte de la zone de la parcelle densément plantée d’arbres afin de préser...

Das aus einem Architekturwettbewerb 2010 hervorgegangene Projekt besteht aus dem imposanten bestehenden Fabrikgebäude, erbaut in der MItte des letzten Jahrhunderts und einem zweigeschossigen nördlich des Altbaus platzierten N...

Die Armee hatte in den 70er Jahren einen grossen Bedarf an neuen Mehrzweckbauten und hat dafür 2 Hallentypen entwickeln lassen. Die Mehrzweckhalle Payerne entspricht dem Typ 71 und wurde als eine der ersten Hallen nach 40 Jah...

Die Eawag, das Wasserforschungsinstitut des ETH-Bereichs, unterhält zusammen mit der Empa, der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt ein Forschungsgelände am nördlichen Rand von Dübendorf. Das Gelände liegt ...

Für das ältere Ehepaar, das den Emmentaler Bauernhof bewohnt, sollte eine Wohnung innerhalb des Hauses gebaut werden, um unabhängiger von der ungewissen Zukunft des noch in Betrieb stehenden Hofes zu sein. Inmitten der landwi...

Das bestehende Mehrfamilienhaus an der Maihofstrasse 52, in Luzern, wurde im Jahre 1935 erbaut. Das Objekt befindet sich direkt an der Hauptstrasse und ist durch einen Vorplatz erschlossen. In seiner Erscheinung wirkt der Bau...

Das Quartier Seebach hat seine Wurzeln in der Vorstellungswelt der Gartenstadt, an welche die Wohnüberbauung Am Katzenbach III direkt anknüpft. Die Baukörper weisen lediglich drei Geschosse auf, sind in ihren Grunddimension...

Das Ensemble „Sonnenberg“, eine Villengruppe am oberen Zürichberg steht als Häusergruppe mit den privaten Gärten unter Schutz der Denkmal-, respektive Gartendenkmalpflege. Die umgebaute Villa hatte eine bewegte Vergangenheit ...

Le site mis a disposition pour la construction de cette école est assez exceptionnel et riche: une entrée de ville jouissant d'un environnement lointain spectaculaire avec une vue sur le massif des «Dents du Midi». Le projet ...

Der Bestand wurde für das Umbauprojekt auf den Rohbau zurückgebaut. Die Infrastruktur, die innere Organisation und Nutzungen sind neu konzipiert , erweitert und für die Wünsche der Bauherrschaft entsprechend ausgestaltet wor...

Das Einfamilienhaus liegt über dem Lago Maggiore am Hang eines ehemaligen Weinbergs. Im begrenzten Raum zwischen den Nachbarhäusern und dem Wald entwickelt sich der Bau rund um eine Terrasse und schafft somit gleichzeitig Int...

Das ehemalige Gewerbegebäude liegt rückseitig der Paradiesstrasse in einer Art Hinterhofsituation. Um 1900 als Magazingebäude errichtet, wurde es laufend als Gewerbegebäude umgebaut und erweitert. Der Auszug des eingemieteten...

Exigences fonctionnelles, contraintes techniques, identité corporative, plébiscite des riverains et des autorités et qualité environnementale, tels étaient les défis du projet. Le site de Romont permettait de réaliser un r...

Das Untergeschoss beinhaltet Nebenräume wie Keller- und Technikräume aber auch Wohnräume in einer ausgebauten, bewohnbaren Zone. Das Erdgeschoss wurde als Gemeinschaftszone konzipiert in welcher sich die Wohn- und Essräume ...

Das alte Gemeindehaus wurde in den Jahren 1978/79 durch die Gemeinschaft ORIGO, Martin D. Simmen, Gastone Battagello und Robert Sigrist (bis 1977) erstellt. Das Gebäude ist eine Mischung aus Massivbauweise im Kopfbau kombinie...

Die Mall, das neue Wahrzeichen des Bahnhofs Der hinter der Südfassade des Bahnhofs neu entstandene, mit Glas ausgestattete und über alle Etagen offene Raum birgt eine Vielzahl von Geschäften sowie das SBB Verkaufszentrum, da...

Die Schulanlage Walkermatte liegt in einer parkartigen Anlage mit altem Baumbestand am Südhang des Baumont-Quartiers der Stadt Biel. In den späten 1960er-Jahren durch die Bieler Architektengemeinschaft Galli, Leuenberger, de ...

Das Alfred Escher-Haus (ehemalige Credit Suisse Kantine) wurde umgenutzt zu 14 exklusiven Apartments und einer Gewerbefläche im Erdgeschoss und Untergeschoss. Zurzeit beinhaltet die Gewerbefläche ein Gym, sowie eine Bar mit A...

Die Bauparzelle bot mehr Platz als nötig. So konnte das Gebäude im ebenen und einfacher zu erschliessenden südlichen Grundstücksteil erstellt werden. Die Grösse des Neubaus nimmt Bezug auf die bestehende Mehrzweckhalle. Die v...

Die Firma F. Hunziker + Co AG produziert seit 1945 Süsswaren unter GMP-Richtlinien. Um die Produktionskapazitäten zu erweitern und die Reinraumbedingungen im Personalfluss zu garantieren, wurde ein mit dem Altbau verbundener...

die tracuit berghütte befindet sich auf 3256 metern, ist im besitz der chaussy-sektion des schweizer alpen-clubs und befindet sich im herzen der walliser alpen, im val d’anniviers. sie verfügt über eine aussergewöhnliche posi...

Projekttext EFH Das Einfamilienhaus in Oberwil-Lieli wurde mit einer Natursteinfassade aus Visso Montenegro verkleidet. Das Gebäude fügt sich mit seinen Verschiebungen und Terrassierungen optimal ins Terrain ein und bietet d...

Der Neubau Werk 3 der Güdel Group bietet Platz für beinahe 300 Mitarbeiter in Produktion, Entwicklung und Administration. Das Gebäude ist von Flexibilität, Einfachheit, Transparenz und industriellem Design geprägt. Offene, ho...

Im Hirzbrunnenquartier ist die neue Wohnsiedlung «schorenstadt», bestehend aus 43 Reihen- und zwei Mehrfamilienhäusern mit 22 Eigentumswohnungen entstanden. Das Projekt ist nach den Kriterien der 2000-Watt-Gesellschaft konzip...

Der Bau eines Museums gehört für Architekten zu einer der schönsten und herausforderndsten Aufgaben. Museumsbauten stellen hohe Anforderungen, die geprägt sind von ästhetischen, gestalterischen und kuratorischen Ansprüchen ü...

L’école s’implante le long de la rue principale, à l’entrée du village du Crêt. Elle s’insère délicatement dans ce paysage rural, prolongeant la silhouette du village. Deux volumes contenant des classes complètent celui formé...

Die neue Raiffeisenbank in Stabio (TI) befindet sich zwischen Dorf und Industriequartier an der Kantonsstrasse und in der Nähe des Bahnhofs. Die Form des Neubaus geht auf die eher schwierige Lage in dieser inhomogenen Umgebun...

SENSIBLER UMGANG MIT SCHÜTZENSWERTEM Der Neubau des Foyers vermittelt die Wirkung eines eigenständigen Baukörpers. Er wird quer zum bestehenden Saal geplant. Vom Parkplatzniveau her wird er als dreigeschossiger Baukörper a...

Seit der Erstellung des oberhalb der Bauparzelle liegenden Einfamilienhauses 1979 wurde das sehr steil verlaufende Grundstück in Adligenswil lediglich als Hauszugang und Autoabstellfläche genutzt. Wunsch der Bauherrschaft war...

Kunstmuseum Basel - Ein Haus für die Kunst Mit dem Erweiterungsbau des Kunstmuseums Basel wird eine prominente Stelle in der Basler Innenstadt neu besetzt. Als Ausstellungs-, Aufbewahrungs- und Veranstaltungsort ist der Neub...

Die am nördlichen Rand Binningens direkt an Basel-Stadt gelegenen Flure Bündtenmatt und Holeerain erfahren derzeit, bedingt durch die Neuordnung des Zonenreglements und der damit verbundenen Umzonung, einen Wandel weg von den...

Um innerhalb des dichten städtebaulichen Kontextes westlich des Plainpalais ein umfangreiches und komplexes Raumprogramm zu organisieren, entschieden sich die Architekten für eine unterirdische Anordnung der grossen Ausstellu...

Diakonie Bethanien – Ein Haus für die Stadt Seit über hundert Jahren leistet die Diakonie Bethanien in Zürich soziale Dienste um Pflege und Betreuung Kranker und sozial Schwächerer. Der Verein verlässt den historischen Sitz ...

«Deutsch» Wohnüberbauung, Cassarate In einem Gebiet, das Veränderungen unterliegt, versucht der Entwurf einen Wohnblock zu schaffen, der das vorhandene städtische Gefüge harmonisch ergänzt. Dabei wurde das bauliche Volume...

Der Eingang des Kunstmuseum Luzern wandelte sich mit dem Eingriff von einer betrieblich notwendigen Funktionsfläche, zu einem würdigen Empfang für Kunstinteressierte und alle anderen. Die seeseitig orientierten Administrativb...

Das ehemalige Kasernengebäude, das Ende der 50er-Jahre gebaut und sofort als Militärkaserne und Kolonie für Jungen aus Belgien genutzt wurde, hat ca. 40 Jahre isoliert vom städtischen Gefüge von Tesserete existiert. Erst mit ...

Es wurde vorgeschlagen, ein Einfamilienhaus auf zwei Etagen über dem Erdgeschoss zu errichten, um den Wohnbereich so hoch wie möglich (zweiter Stock) und den Schlafbereich darunter (erster Stock) zu gestalten. Im Erdgeschoss...

Das Gebiet Bächtenbühl oberhalb Meggen ist geprägt von einer sanft abfallenden Topografie und einer eindrücklichen Aussicht auf See und Berge. Als zentrales Element des neu angelegten 9-Loch Golfplatzes befindet sich das Golf...

Der Gewerbebau wurde als mechanische Werkstätte und Giesserei errichtet. Später diente sie einem Lederhändler als Lager- und Bürogebäude, bis als letzte Nutzung eine Elektroinstallationsfirma die Räumlichkeiten belegte. Der B...

Schwemmholz an der Jona Eingebettet zwischen dem Hügel des Meienbergs und der Biegung des Flusses Jona liegt die neue Wohnüberbauung «Wohnen am Fluss». Der prägnante Neubau befindet sich auf dem westlich gelegenen Arealtei...

In der städtischen Topographie von Locarno kann man die ursprüngliche «Altstadt» (historisches Zentrum), das Neue Viertel (Richtung See) und den Bezirk Campagna (Richtung Solduno) erkennen. Der Pioda-Palast steht in diesem le...

Die Architekten führten zuerst eine Studie durch, um herauszufinden, was aufgrund der Unterlagen und im Rahmen von Recht und Baugesetz überhaupt möglich ist. Wir entwickelten ein Konzept, das zur exklusiven Lage in Meggen p...

Städtebau und Wohntypologie Die Baugenossenschaft Waidberg entschied 2010 die bestehend Siedlung aus den 30- Jahren abzureissen, um mittels Konkurrenzverfahren einen Ersatzneubau zu realisieren. Mit dem Studienauftrag sollte...

Das neue Sicherheitszentrum liegt am Ortseingang auf einer spitz zulaufenden, dreieckigen Parzelle. Das Gebäude setzt hier einen ortsbaulichen Akzent und markiert die Schnittstelle zwischen Industrie- und Wohngebiet. Mit sein...

Mit dem Neubau «Wildenstein III» wurde eine bereits bestehenden Schulanlage erweitert. Das neue Gebäude steht dabei als filigraner Holzbau im Kontrast zu den massiven Bauten der Umgebung. Mit seiner feingliedrigen Fassade und...

Ausgehend von der maroden Bausubstanz und der kleinen, durch Gemeindestrasse, Bach und hohem Grundwasserspiegel limitierten Parzelle, galt es im Dialog mit den Behörden ein Ersatzneubau zu realisiert, der sich im Volumen und ...

Der schlanke, vertikale Bau erhebt sich aus dem abschüssigen Gelände, um in Richtung See auf eine Hausspitze zuzulaufen, die in einem Balkon endet. Auf der Hangseite wird das Volumen durch einen kleineren, ausscherenden Körpe...

LAGE Die hölzerne Remiese für historische Bahnwagen der Rhätischen Bahn liegt auf dem Bahnhofplateau am südöstlichen Ende des Bahnhofareals in Samedan und ist Teil der Albulalinie. Da dieses Gebiet der Rhätischen Bahn mit de...

Erfolgreiche Architektur Die meistgebauten Architekturen unserer Umwelt haben ihren Erfolg wohl der Tatsache zu verdanken, dass sie gerne übersehen werden, anstatt sich selbst in den grossen Nachschlagewerken der Architekt...

Mit seiner objekthaften Volumetrie fügt sich der Neubau in dieses Umfeld ein. Balkone an den Stirnseiten des Baukörpers verstärken die plastische Erscheinung. Mit sechs altersgerechten Kleinwohnungen mit 2.5-und 3.5-Zimmern n...

Die Schweiz – ein Agrarland mit Geschichte In der Schweiz hat die Landwirtschaft an Bedeutung verloren. Wie viele Ortsbilder zeigen, stehen selbst an besten Wohnlagen ehemalige Ökonomiegebäude leer oder werden als ungeheizte...

Hapimag-Hauptsitz / In einem rationalen und flexiblen Büroraster befindet sich als Herzstück des Hapimag-Hauptsitzes in Steinhausen bei Zug eine elliptische, spiralförmige Treppe, die das dreistöckige Gebäude auf allen Ebenen...

  News zum Thema "Hinterlüftete Fassadenverkleidungen" (1 von insgesamt 1 Treffern)

Hohe UV-Beständigkeit, Langlebigkeit und Ästhetik - die neue Generation der «Prisma» Beschichtung.

Montana Bausysteme AG

  16
  14
  110
  1
 
 
 
Copyright © 2001-2018 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Hersteller/Dienstleister und Planungsdetails zu Hinterlüftete Fassadenverkleidungen