Alles zu: Kabinen (Raumzellen)

  Produkte zum Thema "Kabinen (Raumzellen)" (3 von insgesamt 3 Treffern)

Die Linie bietet optisch ansprechende Raumteilungen und Abschrankungen für WC-Anlagen oder Dusch- und Umkleidekabinen. Das Elementwandsystem mit Einscheibensicherheitsglas ist trotz seiner geringen Wandstärke von 10 mm langlebig und stabil.

Cabrillant AG

Tel. 081 2583242

info@cabrillant.com

http://www.cabrillant.com

Elegante Raucherkabinen mit bruchsicheren Glaswänden

Grünenwald AG

Tel. 043 243 53 53

info@gruenenwald-ag.ch

http://www.gruenenwald-ag.ch

Das Elementsystem Cabri 700 mit versetzten Stützen und Stabilisatoren bietet zugleich Boden- und Gestaltungsfreiheit. Die schwebende Konstruktion erleichtert die maschinelle Reinigung und wird sowohl optischen als auch hygienischen Anforderungen...

Cabrillant AG

Tel. 081 2583242

info@cabrillant.com

http://www.cabrillant.com

  Firmen zum Thema "Kabinen (Raumzellen)" (3 von insgesamt 3 Treffern)

Kalchbühlstrasse 18

7000 Chur

Tel. 081 2583242

info@cabrillant.com

http://www.cabrillant.com

Lauetstrasse 39

8112 Otelfingen

Tel. 043 243 53 53

info@gruenenwald-ag.ch

http://www.gruenenwald-ag.ch

Limmatstrasse 2

8957 Spreitenbach

Tel. 056 417 94 00

pro@velopa.ch

http://www.velopa.ch

  Architekturprojekte zum Thema "Kabinen (Raumzellen)" (79 von insgesamt 79 Treffern)

Die Siedlung «Sunnige Hof» der Architekten Sauter und Dirler aus dem Jahre 1953 ist ein typisches Beispiel der Stadterweiterung Zürichs nach dem Ideal der Gartenstadt der 50er-Jahre. Drei- bis fünfgeschossige, schmale, gestaf...

Im Zentrum von Cham wurde mit diesem Projekt eine eindeutige Architektursprache, mit einer massstäblichen Anbindung und Rücksicht auf die bestehenden Bauten umgesetzt. Mit ihrer Körnigkeit und der klaren Struktur fügt sich di...

Wie Antipoden liegen sich am westlichen Stadtrand von Zürich der ruhige Flusslauf der Limmat und die lärmige Autobahn gegenüber und umgrenzen den inselartigen Mikrokosmos des Grünauquartiers. Die Wohnsiedlung Werdwies gibt de...

Mit dem Lienihof wird das ehemalige Gewerbeareal der Schreinerei Lienhard Söhne in eine gemischte Wohn- und Gewerbenutzung überführt. Der Baukörper wird aus der Gesetzmässigkeit der Grenzabstände und deren Mehrlängenzuschläge...

Die Regensdorferstrasse 190 und 194 wird mit einem mittleren Erweiterungsbau zu einem neuen Ganzen zusammengefügt. Die Erweiterung ist organisch mit den bestehenden Häusern verwoben und bildet eine komplexe Wohnlandschaft. Kl...

«In unmittelbarer Nachbarschaft des Bahnhofs Aarau entsteht eine städtische Grossform als aufgelockerte Blockrandbebauung mit einer hybriden Funktionsmischung. Die neue Zugeinstellhalle der Wynental- und Surentalbahn (WSB) wi...

Die Überbauung Volta West markiert mit leichter Krümmung den Abschluss der Voltastrasse und den Übergang zum Bahnhofsplatz. Die geschwungene Form wird mit den zwei ungleichmässig zurückweichenden Attikageschossen aufgenommen ...

Auf den ersten Blick erscheint die Stadt Uster wie ein grosses Dorf. Als drittgrösste Gemeinde des Kantons Zürich steht ihr der Status einer Stadt zu, der jedoch in ihrem Stadtkörper nicht zum Ausdruck kommt. Mitten im Zentru...

Als Auftakt der Häuserzeile an der Wasserwerkgasse 1 ist ein markantes Gebäude mit vier modernen Lofts entstanden. Inmitten des alten Mattequartiers steht ein neuer Bau: ideal zum Wohnen, zentral zum Arbeiten. Grosse Fenst...

Siedlung Bramen A Kloten Das Areal befindet sich im Bereich eines der drei Subzentren, die neben dem Flughafenareal die Struktur von Kloten kennzeichnen. Im Ortsteil Bramen befindet sich eines dieser Subzentren mit Kino, L...

Wie in der gewachsenen Dorfstruktur geht das Konzept der Bebauung von der Dorfstrasse aus. Dabei beeinflusst dieser Ansatz die neuen Baukörper. Diese nehmen die Körnigkeit des Dörflichen auf und transformieren sie in zeitgemä...

Das an der Seestrasse gelegene Grundstück, mit der spätklassizistischen „Villa Sonnenhof“ und dazugehörendem Park, befindet sich am Rande des historischen Ortskerns von Meilen. Die Parzelle für die Seehäuser verbindet zwei St...

Das Hochhaus Schiller A wurde im Jahre 1975 erbaut und ist das höchste Wohnhaus im Kanton Schwyz. Gleichzeitig handelt es sich mit 97 Eigentumseinheiten um eine der grössten Stockwerkseigentumsgemeinschaft (STWEG) überhaupt. ...

Ferdinand Stadlers Geschäftshaus von 1861, heute in der städtebaulich sensiblen und denkmalgeschützten Kernzone von Zürich, wird saniert und um rund einen Drittel der Gebäudemasse erweitert. Aus dem Bestand etablieren wir typ...

Die Überbauung Binzallee liegt im aufstrebenden Stadtteil Zürich-Süd, eingebettet zwischen dem Rebhügel und der sanften Geländerampe des Üetlibergs. Auf dem 61 Hektar grossen Areal entsteht ein Quartier mit insgesamt 450 Wohn...

Die neue Raiffeisen Geschäftsstelle am Kreuzplatz löst das Prinzip des Bankschalters als Barriere zwischen Kunden und Mitarbeiter auf und wird stattdessen zur „offenen Bank“, zum Raum der Begegnung. Online-Banking und neue Te...

Konzept Situation: Die Gebäudevolumen sind so gruppiert, dass im strassenabgewandten Teil der Parzelle ein Hof zu liegen kommt, welcher öffentlich genutzt werden kann. Bürobau: Der Bürobau wird als «Kombibürobau» konzip...

Der Entscheid, die verschiedenen Standorte unter einem Dach zu vereinen, gab den Anstoss für das neue Produktions- und Verwaltungsgebäude der Sputnik Engineering AG in Biel. Den eingeladenen Wettbewerb konnte die Burckhardt+P...

Das Hochhaus nimmt im neuen Quartier «am Rietpark» selbstbewusst seine Position ein. Es handelt sich um das erste schweizerische Wohnhochhaus, das den Minergie-P-Eco-Standard erfüllt. Dem Gestaltungsplan entsprechend überragt...

Das Sportzentrum liegt am rechten Aareufer der Gemeinde Windisch. Die Projektidee, lediglich ein Dach gegen Witterungseinflüsse zu bauen, wurde in einen archaischen Entwurf in Verbindung mit einem rhythmischen Beton-Faltwerk ...

Das neue Verwaltungszentrum ergänzt als Solitärbau die typische lockere Bebauungsstruktur entlang der Feldstrasse mit ihren Baumgärten. In seiner Sprache nimmt der Neubau Bezug zum benachbarten Neudorfquartier, das nach dem v...

An der Kantonsschule in Trogen (AR) werden in 30 Klassen rund 650 Schülerinnen und Schüler unterrichtet und auf die Maturität vorbereitet. Aus Hygienegründen und um zusätzlichen Raumbedarf im Verpflegungsbereich und für sport...

Das Aparthotel, direkt beim Bahnhof Rotkreuz gelegen, ist ein einfacher Quader, der gegenüber dem Bahnhofareal leicht erhöht ist. Die vorgehängte Rundschindelfassade ist in zwei Farben ausgeführt: Streifen von abwechslungswei...

Das neue Laborgebäude ist in der Fortsetzung des bestehenden Bebauungsrhythmus geplant und schliesst den ETH Campus gegen Südosten ab. Im Gegensatz zur mehrheitlich flachen Topografie des gesamten Campus-Geländes ist die Gebä...

Die Schulanlage ist 1948 aus einem viel beachteten Architekturwettbewerb hervorgegangen (Arch. Hans Hauri). Die pavillonartige Anordnung einer grösseren Schulanlage war eine zeitgemässe Lösung für die damaligen Anforderungen ...

Ergänzen, Anbinden, Verschmelzen Im Verlauf der letzten Jahre wurde die Schulanlage Huben den Anforderungen an einen zeitgemässen Schulbetrieb angepasst, volumetrisch erweitert und wärmetechnisch saniert. Unter Berücksicht...

Der neuste Ergänzungsbau stellt die 8. Erweiterungsetappe des Uetlihofs dar. Seit den 70er Jahren durch Stücheli Architekten zu einem als Stadtstruktur konzipierten Grosskomplex entwickelt, wird er aktuell für über 8‘000 Mita...

Das rasche Wachstum Berns in den 20-30er Jahren brachte viele innerstädtische Blockrandstrukturen hervor, welche mit ihren geschützten Hofräumen und intakten Nachbarschaften als Wohnlagen sehr geschätzt werden. Die Neuüberbau...

Das Grundstück liegt mitten auf der Allmend, der bevorzugten Wohngegend der Stadt Baden. Das Villenquartier zeichnet sich durch eine dünne Bebauungs- und eine dichte Begrünungsstruktur aus. Das Grundstück erstreckt sich längs...

Auf dem Grundstück in Oberstrass wurde eine bestehende Liegenschaft durch zwei Neubauten ersetzt. Die Kubaturen der zwei Häuser folgen dem Prinzip einer eleganten und funktionalen Gestaltung mit zurückgenommenen Formen, Farbe...

Das Projekt entwickelt sich aus seiner spannungsvollen Lage zwischen zwei Extremen: dem innerstädtischen Kreis 4 und der weiten Brache des Gleisraums. Dieser „See der anderen Art“ verleiht dem Ort durch seine Weite eine ausse...

Création de deux immeubles d'habitations avec garages enterrés. Un appartement par étage, soit 6 appartements.

Das Gebäude stammt aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts und liegt als hangseitiger Teil eines Doppelwohnhauses in gutbürgerlicher Umgebung mit stattlichen Ein- und Mehrfamilienhäusern und teilweise üppigen Gärten. Urs...

Das Wohn- und Geschäftshaus besetzt mit einem volumetrisch vielschichtigen und wohlproportionierten Baukörper mit glatt gestrichener, präzis detaillierter Putzfassade die exponierte Lage an einer Strassenkreuzung. Grossformat...

Auf einem lang gestreckten Grundstück zwischen der Hauptstrasse und dem Bahnhof von Neuenhof wurde eine Überbauung aus fünf Wohnhäusern erstellt, die unregelmässig zueinander versetzt in einer neu angelegten Grünanlage eingeb...

Die vorhandene Ausnutzungsreserve auf dem Areal „Holzerhurd“ der Baugenossenschaft Süd-Ost konnte durch den Zukauf eines Nachbargrundstückes und mittels Architekturwettbewerb optimal ergänzt werden. Das bestehende Hochhaus au...

Der Ersatzneubau passt sich in die komplexe Grundstücksgeometrie ein. Die beiden bestehenden 50-jährigen Hainbuchen wurden in die Grundrissgestaltung integriert. Sie betten den Neubau städtebaulich in das Quartier ein und sch...

An gut erschlossener Lage am Ortseingang von Rohr/AG und direkt an der Stadtgrenze zu Aarau, bilden drei winkelförmige Mehrfamilienhäuser einen zentralen, halböffentlichen Aussenraum. Die Arealüberbauung bietet mit vielfältig...

Auf einem dreieckigen Baugrundstück entstand eine ganz besondere Grundform eines Gebäudes, welche mit den Terrassen eine dreieckige Gebäudeform bildet. Dank der dreieckigen Form konnte das Grundstück bestens ausgenützt werden...

Es bestand die Aufgabe am Hönggerberg ein repräsentatives Wohnhaus mit Eigentumswohnungen anstelle eines Einfamilienhauses zu projektieren. Die differenzierte Erscheinung des Hauses wird durch das Knicken des Volumens geglie...

Wohnüberbauung "Luferwis" in Altendorf, Architekturauftrag Wettbewerb 1.Preis. Die besondere Aufgabe ist es, für alle 124 Wohnungen und den Gewerbetrakt eine optimale Besonnung und Seesicht zu garantieren sowie die reizvol...

Das bisher von zwei Familien genutzte Anwesen aus dem Jahre 1926 sollte zu einem Dreifamilienhaus erweitert werden. Der Bauherr hatte klare Zielvorgaben: Der Lichteinfall war zu optimieren, die Räume sollten heller und ...

Der städtebauliche Masterplan übersetzt den Fussabdruck und die grossen Dimensionen der Werkhallen der Firma Sulzer in ein räumliches Konzept für die Neubebauung. Zwei Ost-West orientierte sechsgeschossige Längsbauten umfasse...

Das 1913 - 1914 erbaute Quaderschulhaus der Architekten Schäfer & Risch war in die Jahre gekommen. So genügte das altehrwürdige Gebäude in mancherlei Hinsicht nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Schule. Die Bausubsta...

Die Überbauung setzt einen städtebaulichen Massstab und damit eine stadträumliche Gliederung fort, deren Ursprung in der gefundenen Form des Industrieareals Sulzer liegt. Das Projekt ist aus bestehenden und neuen Gebäudeteile...

Das Dorf Birr liegt auf dem Birrfeld, einer fruchtbaren Ebene zwischen Aare und Reuss. Fast 700 Jahre ein Bauerndorf, davon lange in der Herrschaft der Habsburger, wurde Birr ab 1955 vor allem nach dem Bau der riesigen BBC Ha...

Das Studentenwohnhaus im «Quartier Nord» des Lausanner ETH-Campus grenzt den öffentlichen Platz gegen Osten ab und erstreckt sich bis zur Metrostation im Süden. Im Erdgeschoss beherbergt es eine offene Galerie mit Geschäften ...

Die neuen Häuser liegen im Schnittpunkt von Wohn- zu Industriezone. Mit ihrer versetzten Anordnung reagieren die zwei neuen Gebäude auf die Setzung der bestehenden drei Bauten und schliessen die Baustruktur räumlich gegen Süd...

Der Fussballplatz liegt direkt neben dem felsigen Hügel San Gian und in Sichtweite der romanischen Kirche mit seiner Friedhofsmauer. Das Gebäude ist ein einfacher Kubus, welches sich dem Felsen, der Kirche und dem Hügel unter...

Das neue Gebäude wurde als eingeschossiger Holzelementbau auf einem massiven Betonsockel realisiert und hat eine zweiseitige Orientierung. Der Sockel überwindet die Höhendifferenz zwischen der Zelgstrasse und dem Schulareal. ...

Der Rastplatz in Gurbrü steht für den Verkehr in Fahrtrichtung Murten zur Verfügung, der Platz in Wileroltigen für den Verkehr in Richtung Bern. Die Volumen der Sanitärgebäude sind zweiseitig ausgerichtet und jeweils zwischen...

Wohn- und Gewerbeneubau an städtebaulich prägnanter Stelle mit integrierter Tramhalle für die städtischen Verkehrsbetriebe. Die Wohn- und Gewerbesiedlung umschliesst die Tramhalle und vereint die verschiedenen Nutzungen in ei...

Die Mall, das neue Wahrzeichen des Bahnhofs Der hinter der Südfassade des Bahnhofs neu entstandene, mit Glas ausgestattete und über alle Etagen offene Raum birgt eine Vielzahl von Geschäften sowie das SBB Verkaufszentrum, da...

 

Vorgaben: Aus –und Durchsicht trotz erwünschter Privatsphäre, Berücksichtigung der örtlichen Schall-Problematik, konsequente, geschossweise Trennung der internen Nutzungen sowie eine sinnvolle Reaktion in Bezug auf die Beson...

Die Räume des inthewhiteroom, ein medizinisch-kosmetisches Institut mit Showroom, Lounge und Behandlungsräumen, wurde in die denkmalgeschützte Markthalle Basel aus den 1920er Jahren eingebaut. Die historischen und die neuen E...

Im Norden der Stadt Adliswil, etwas ausserhalb des heutigen Siedlungsgebietes, befindet sich das Areal der Überbauung «Zürich Süd», zwischen der Autobahn A3 und der stark befahrenen Zürichstrasse. Entsprechend dieser Situatio...

Leben um die grüne Mitte Der Neubau des Alterszentrums Neue Lanzeln sucht eine Identität für den Ort zwischen Bahngeleise und Hauptstrasse. Das Gebäude nimmt die unregelmässigen Fluchten der Umgebungsbauten auf und klärt di...

Das städtebaulich anspruchsvolle Grundstück liegt am Rand des Zürcher Quartiers Albisrieden. Im Nord- und Südosten wird der Perimeter von der Triemli- und der Birmensdorferstrasse begrenzt, die ihm einerseits ein städtisches ...

Zeuge der Genossenschaftsbewegung - Die ABZ Siedlung Sihlfeld, diesen wichtigen Zeugen der Genossenschaftsbewegung galt es gut achtzig Jahre später wieder flottzumachen. Der Architekt definiert zwei Erneuerungsebenen. Zum ...

Aufgabenstellung - Standortkonzentration Die verschiedenen Bereiche Elektro, Gas, Wasser, bisher auf zwei Standorte verteilt, wurden in einem Gebäude konzentriert und reorganisiert. Es galt Kundenbereiche, Werkstätten und Rä...

Die in Massivbauweise erstellten Wohnungen «Im Zentrum» verbinden moderne Architektur mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. 18 bis 25 cm dicke Aussenwände aus Backstein wurden mit einer hinterlüfteten Eternitfassade versehen ...

Die luxuriösen, in Massivbauweise erstellten Wohnungen verbinden moderne Architektur mit gutem Preis-Leistungsverhältnis und Minergie-Standard. 18 bis 25 cm dicke Aussenwände aus Backstein wurden mit einer 18 cm starken Kompa...

Städtebau, Architektur, Aussenraum Die Überbauungen der 1950er Jahre fassen einen Hof, der in seiner Struktur auf die 1880er-Jahre zurückgeht. Neben der nun überbauten ehemaligen Wasenmeisterei umfasst er auch das sogenann...

Die Gewerbezone am Rande von S’Chanf ist geprägt von lose gesetzten Industriebauten, die zwar ihren funktionalen Zweck erfüllen aber leider architektonisch oft nicht überzeugen. Diese Gewebezone wie auch viele andere, die mei...

Der Gewerbebau bildet mit seiner Positionierung entlang der Belsitostrasse und seinem architektonischen Ausdruck den Abschluss des neu entstandenen Ensembles zwischen der Wohnüberbauung Fluh (von Burkhalter Sumi Architekten) ...

Der zweifach geknickte «Wohnmäander» scheidet zwei Zonen aus, welche wiederum über einen grosszügigen Durchgang im Erdgeschoss miteinander verbunden sind: Zwischen Wohnmäander und Bestand entsteht ein gegen Westen offener dur...

Situation Das Areal bei der Haltestelle Giesshübel war ehemals als Kiesgrube, ab Eröffnung der Sihltalbahn (1892) als deren Heimbahnhof und Umschlagplatz, schliesslich nur noch als Parkplatz genutzt worden und einzig durch...

Das Baufeld «Gärtnerei» liegt an der Forsterstrasse wird vom hohe Baumbestand des kleinen Waldes im Süden geprägt. Zusammen mit der filterartigen Bepflanzung gegen den ehemaligen Tennisplatz entsteht so eine räumlich introver...

Der Neubau Werk 3 der Güdel Group bietet Platz für beinahe 300 Mitarbeiter in Produktion, Entwicklung und Administration. Das Gebäude ist von Flexibilität, Einfachheit, Transparenz und industriellem Design geprägt. Offene, ho...

Mit dem Neubau der Schulanlage wurde auf dem Areal Pünten ein beliebter Ort der Begegnung geschaffen. Die Anlage bildet einen gelungenen Abschluss des Quartiers zwischen der natürlichen Flusslandschaft und der Reppischtalstra...

Die architektonische Idee orientiert sich an einem floralen Vorbild, einer Blüte, einer Blume. Verschiedene Ansätze wurden geprüft und führten zur Erkenntnis, dass das Areal ideal mit insgesamt 3 Häusern und 2 Typen zu besp...

Strassen unterschiedlicher Bedeutung scheiden Baugevierte aus: diesem klassischsten aller städtebaulichen Muster antwortet der Blockrand an einer der für den Glattpark wichtigsten Lagen mit der klassischsten aller städtischen...

Das Innovationszentrum liegt am Hangfuss des Bergmassivs und wird vom Tal als liegender Sockelbau für das gesamte Firmen-Areal gelesen. Das Herz der Anlage bildet die zweigeschossige, stützenfreie Versuchshalle, welche sich i...

Das Architektur-Konzept erweitert das bestehende Hotelgebäude nicht als kompakten Körper, sondern schafft mit verschiedenen Volumina, welche die unterschiedlichen Nutzungen beherbergen, ein Konglomerat von einfachen Körpern, ...

Die Grossform des neuen Kurhauses Oberwaid ist aus dem Bedürfnis nach viel Tageslicht entstanden. Die Baldegger-Schwestern, die das alte Kurhaus seit 1936 geführt haben, leben nach den Regeln des heiligen Franziskus. Die Grun...

Der Umbau des massigen Bürobaus aus den 1970ern macht aus dem selbstbezogenen Fremdkörper einen Bestandteil des Quartiers. Wir wollten den Bestand jedoch nicht domestizieren, sondern von seiner Sperrigkeit profitieren. Bei...

Das am Ufer des Bodensees gelegene Würth Haus Rorschach beherbergt die neuen Geschäftsräume der Würth Group mit Ausbildungszentrum, Konferenzbereich, Kongresssaal und öffentlich zugänglichen Ausstellungsräumen für die Kunstsa...

Das Strafjustizzentrum in Muttenz vereint Gerichte, Staatsanwaltschaft und Gefängnis unter einem Dach. Die lang gezogene Parzelle grenzt auf der Nordseite an die Gleisanlagen der SBB. Auf der Südseite wird sie begrenzt von ei...

Der neue Büroturm für Roche Diagnostics geht aus einem eingeladenen Wettbewerb hervor, bei dem ein energieeffizientes Hochhaus in der Tradition der Roche-spezifischen Architektursprache gefordert war. Das Hochhaus sollte die ...

  News zum Thema "Kabinen (Raumzellen)" (4 von insgesamt 4 Treffern)

Die bestehende Containeranlage für 90 Personen ist einer permanenten Wohnsiedlung gewichen. Das dafür von der Gemeinde Regensdorf bereitgestellte Baufeld von circa 1050 m2 bietet abzüglich Grenz- und Waldabstand etwa 770 m2 bebaubare Fläche.

KIFA AG

Mehr Raum für Kreativität und Handwerk. Der Werkplatz im Zürcher Binz-Quartier hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Nische des Kleingewerbes entwickelt.

KIFA AG

Wie müssen in Hongkongs überhitztem Immobilienmarkt Wohnhäuser beschaffen sein, damit sie bezahlbar und dennoch räumlich grosszügiger sind? Diese Frage stellte kürzlich ein offneer Ideenwettbewerb der Plattform beebreeders.com. die Antwort des Gewinnerprojekts: Wie ein Turm aus Türmchen.

Drei Stockwerke, 29 Büroräume, 170 Arbeitsplätze

KIFA AG

Ähnliche Produktgruppen
 Raumzellen
 Boxen und Überdachungen (Raumzellen)
Copyright © 2001-2020 Docu Media Schweiz GmbH

Produktinformationen, Hersteller/Dienstleister und Planungsdetails zu Kabinen (Raumzellen)